Zwei Menschen stoßen mit Bierkrügen an (Symbolbild).
+
Für Menschen mit Glutenunverträglichkeit ist glutenfreies Bier eine gute Option (Symbolbild).

Ersatz für herkömmliche Biersorten

Glutenfreies Bier: Für wen ist Bier ohne Gluten geeignet?

  • Laura Knops
    vonLaura Knops
    schließen

Bei einer Glutenunverträglichkeit oder Zöliakie müssen Betroffene auf Lebensmittel mit Gluten verzichten - auch traditionell gebrautes Bier ist daher tabu.

  • Menschen mit einer Glutenunverträglichkeit oder Zöliakie müssen strikt auf Lebensmittel mit Gluten verzichten.
  • Auch in Bier ist das Klebereiweiß Gluten enthalten.
  • Wer trotzdem nicht verzichten will, kann auf glutenfreie Biersorten zurückgreifen.

München – Egal ob Nudeln, Brot oder Kuchen – Glutenfreie Lebensmittel liegen im Trend. Immer mehr Hersteller bringen Nahrungsmittel speziell für Menschen mit Glutenunverträglichkeit auf den Markt. Auch glutenfreies Bier ist seit einigen Jahren in den Supermarktregalen zu finden. Das ist vor allem für Menschen mit Glutenintoleranz, auch Zöliakie genannt, eine gute Alternative. Denn wer aufgrund einer Glutenunverträglichkeit kein Gluten verträgt, muss meist strikt auf glutenhaltige Lebensmittel verzichten.

Glutenunverträglichkeit: Immer mehr Menschen verzichten auf Gluten

Rund 800.000 Menschen in Deutschland leiden laut der Deutschen Zöliakie Gesellschaft an einer Glutenintoleranz oder Zöliakie. Das entspricht etwa einem Prozent der deutschen Bevölkerung – damit ist eine Glutenunverträglichkeit eher selten. Bei der Krankheit handelt es sich um eine Autoimmunerkrankung, bei der das Immunsystem überempfindlich auf das im Weizen enthaltene Gluten reagiert. Es bildet Antikörper, die langfristig zu Entzündungen im Darm und zur Rückbildung der Darmzotten führen. Die Folge sind Verdauungsbeschwerden, Mangelerscheinungen und Müdigkeit. Anders als bei einer Zöliakie leiden Menschen mit einer Glutensensitivität meist nur unter leichten Beschwerden. Betroffene vertragen in der Regel kleine Mengen Gluten ohne Probleme.

Glutenfreie Getreidesorten sind eine Alternative

Gluten ist ein Klebereiweiß, das in den meisten Getreidesorten vorkommt. Dazu zählen neben Gerste und Weizen auch Roggen, Dinkel, Emmer und Hafer. Auch in herkömmlicher Braugerste ist Gluten enthalten. Doch für Menschen mit Glutenunverträglichkeit oder Zöliakie gibt es mittlerweile einige Alternativen. So kann glutenfreies Bier unter anderem aus Getreidesorten hergestellt werden, die von Natur aus kein Gluten enthalten. Glutenfreie Getreidesorten haben laut Verbrauchern jedoch einen großen Nachteil: Meist sind sie geschmacklich nicht mit normalem Bier zu vergleichen.

Diese Getreidesorten sind laut dem Deutschen Allergie- und Asthmabund (DAAB) glutenfrei:

  • Mais
  • Buchweizen
  • Reis
  • Quinoa
  • Amaranth
  • Hirse

Glutenfreies Bier: Nur wenig Gluten in Pils

Als glutenfrei bezeichnet werden Biere, die kein oder nur sehr wenig Gluten beinhalten. Laut Richtlinien der Europäischen Union Biere dürfen Biere als glutenfrei gekennzeichnet werden, in denen weniger als 20 Milligramm Gluten pro Kilogramm (0,002 Prozent) zu finden ist. Was viele nicht wissen: Auch in manchen traditionell gebrauten Bieren ist nur wenig Gluten enthalten. So besitzt laut einer Untersuchung der Forschungsanstalt für Lebensmittelchemie und des Kompetenzzentrums für Ernährung ein Bier der Sorte Pilsner Lagerbier nur etwa 1,2 Milligramm Gluten pro 100 Gramm. Strikt verzichten müssen Betroffene allerdings auf Weißbier: Mit 274 Milligramm Gluten pro 100 Gramm Flüssigkeit liegt es deutlich über dem tolerierbaren Wert.

Glutenfreies Bier: Diese Möglichkeiten gibt es

Auch in der Forschung wird an neuen Herstellungsprozessen gearbeitet. Neben technischen Verfahren, die das Gluten im Bier abbauen, arbeiten Hersteller und Wissenschaftler zudem an der Zucht glutenfreier oder gentechnisch-veränderter Getreidesorten. Die Verwendung zuckerhaltiger Rohstoffe wie Honig, Zucker und Sirup kommen ebenfalls als Kohlenhydratquelle für den Gärprozess infrage - jedoch handelt es sich bei diesen Produkten streng genommen nicht mehr um Bier.

Glutenfreies Bier: Immer noch ein Nischenprodukt

Obwohl glutenfreie Produkte sich immer größerer Beliebtheit erfreuen, ist Bier ohne Gluten immer noch ein Nischenprodukt. Meist stellen vor allem kleinere und spezialisierte Brauereien glutenfreies Bier nach eigenem Rezept her. Doch auch größere Firmen bieten mittlerweile Bier ohne Gluten an. Aufgrund des aufwendigen Herstellungsprozesses sind glutenfreie Biersorten allerdings häufig teurer als herkömmliche Sorten. Das liegt vor allem am aufwendigen Herstellungsprozess: Die Zutaten müssen bei Transport, Lagerung und Verarbeitung getrennt aufbewahrt werden, um mögliche Kontaminationen mit glutenhaltigen Inhaltsstoffen zu vermeiden. Denn schon kleinste Spuren des Glutens können bei Menschen mit Zöliakie zu schweren Symptomen führen (Mit Material der dpa).

Dieser Beitrag beinhaltet lediglich allgemeine Informationen zum jeweiligen Gesundheitsthema und dient damit nicht der Selbstdiagnose, -behandlung oder -medikation. Er ersetzt keinesfalls den Arztbesuch. Individuelle Fragen zu Krankheitsbildern dürfen von unseren Redakteurinnen und Redakteuren leider nicht beantwortet werden.

Das könnte Sie auch interessieren