1. 24vita
  2. Gesundheit

Abnehmen mit Intervallfasten: Darum ist nur Kaffee erlaubt

Erstellt:

Von: Natalie Hull-Deichsel

Kommentare

Gewicht verlieren zu wollen, ist für viele von uns ein Thema. Methoden gibt es viele, Intervallfasten ist eine davon. Ist Kaffee dabei erlaubt?

Intervallfasten ist nicht nur unter Abnehmwilligen bekannt und beliebt – sofern man das von einer Diät überhaupt sagen kann. Auch Ernährungsmediziner stellen fest, dass diese Methode, Gewicht zu verlieren, schonend und besser für die Gesundheit ist als so manche Crash-Diät. Dabei schwören manche auch auf Abnehm-Methoden wie warmes Zitronenwasser oder Espresso auf Orangensaft.

Was bedeutet Intervallfasten nun aber genau und welche Lebensmittel sind während der Zeit erlaubt?

Intervallfasten: Welche Methoden gibt es?

Frau im Schlafzimmer mit einer Tasse Kaffee.
Ist Kaffee während des Intervallfastens erlaubt? (Symbolbild) © Uwe Umstätter/Imago

Fasten heißt zunächst Verzicht auf Nahrung bzw. Nährstoffe. Bestimmte Speisen, Getränke wie Säfte und Alkohol werden dann für eine bestimmte Zeit nicht konsumiert. Beim Intervallfasten purzeln schon mal mehrere Kilos. Dafür werden die drei bekanntesten Varianten unterschieden:

Ernährungsmedizinerin Dr. Silja Schäfer betont die positiven gesundheitlichen Aspekte, die Intervallfasten mit sich bringt. Durch das Fasten würden biochemische Veränderungen im Körper angestoßen, die sich positiv auf den Zucker- und Fettstoffwechsel auswirken. Zudem schütte der Körper mehr Botenstoffe aus, die helfen, Entzündungsreaktionen im Körper zu minimieren, wie es bei Visite des Norddeutschen Rundfunks erläutert wird.

Grundsätzlich sollte während des Intervallfastens auf eine ausgewogene Ernährung geachtet werden: viel Gemüse als Ballaststoffe und Eiweiß wie Milchprodukte, Eier, Fisch, Fleisch, Hülsenfrüchte, Pilze oder Nüsse zu jeder Mahlzeit. Dafür weniger Obst und keine Snacks zwischen den Mahlzeiten!

Noch mehr spannende Gesundheits-Themen finden Sie in unserem kostenlosen 24vita-Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Abnehmen: Warum Kaffee beim Intervallfasten erlaubt ist

Viele Kaffeeliebhaber möchten nur ungern auf ihre ein oder zwei Tassen pro Tag verzichten. Umso besser zu wissen: Kaffee ist während des Intervallfastens erlaubt! Denn Koffein kurbelt durch Ketose die Fettverbrennung an. Wie und wann sie Kaffee trinken, ist dabei auch entscheidend.

Und Vorsicht: Während der Fastenzeit den Kaffee nur schwarz genießen, ohne Milch und Zucker. „Es sind Nährstoffe in der Milch und das würde bedeuten, das Fasten wird gebrochen“, erklärt Dr. Schäfer bei Visite. Dazu sollte viel Kalorienfreies während der Fastenphase getrunken werden, am besten Wasser – schon auf leeren Magen – und Getränke ohne Zucker. So lernt der Körper, von seinen Reserven zu leben.

Dieser Beitrag beinhaltet lediglich allgemeine Informationen zum jeweiligen Gesundheitsthema und dient damit nicht der Selbstdiagnose, -behandlung oder -medikation. Er ersetzt keinesfalls den Arztbesuch. Individuelle Fragen zu Krankheitsbildern dürfen von unseren Redakteuren und Redakteurinnen leider nicht beantwortet werden.

Auch interessant

Kommentare