1. 24vita
  2. Gesundheit

Der Wampe vorbeugen: Welche Regeln Sie beherzigen sollten, um später keinen Bierbauch zu bekommen

Erstellt:

Von: Juliane Gutmann

Kommentare

Nicht nur Männer können einen Bierbauch entwickeln. Auch Frauen sind betroffen. Den unschönen Bauch können Sie nicht nur durch Alkoholverzicht verhindern.

Ein Bierbauch ist meist nicht ausschließlich auf Bierkonsum zurückzuführen. Zu viel kalorienreiche Nahrung in Kombination mit zu wenige Bewegung ist der Hauptgrund für Fettansammlungen um den Bauch. Auch zu wenig Schlaf und zu viel Stress sind Faktoren, die Übergewicht und einen Bierbauch fördern, so die Krankenkasse AOK. Wie sich Übergewicht im Körper verteilt, ist Typsache. Wo die einen Fett hauptsächlich am Bauch einlagern, sind es bei anderen die Beine und der Po, die voluminöser werden.

Nicht nur Männer können zu Fetteinlagerungen am Bauch neigen. Auch viele Frauen sind betroffen. Die Barmer Krankenkasse informiert, dass das Alter und die Gene beeinflussen, ob und wie schnell jemand viszerales Bauchfett ansetzt. Als Hauptursache wird aber unausgewogene Ernährung und zu wenig Bewegung aufgeführt. Mit viszeralem Fett ist dasjenige Fett gemeint, das die inneren Organe umhüllt. Diese Art von Fetteinlagerung gilt als besonders gesundheitsschädlich, weil es die Entstehung von Fettleber, Herzproblemen, Schlaganfall, Diabetes Typ 2, Bluthochdruck bis Demenz fördert, informiert die Barmer Krankenkasse.

dicker Bauch mit gespanntem Hemd eines Mannes mit Uebergewicht
Wenn das Hemd nicht mehr passt, könnte zu viel Bier die Ursache dahinter sein. © Imago

Nichts verpassen: Alles rund ums Thema Gesundheit und Wohlbefinden finden Sie im regelmäßigen Gesundheits-Newsletter unseres Partners Merkur.de.

Alkohol fördert Hungergefühle

Der Begriff „Bierbauch“ kommt nicht von ungefähr: Bier und andere alkoholische Getränke enthalten viele Kalorien und bremsen durch das enthaltene Ethanol den Fettabbau. Wie die AOK informiert, enthält Bier neben vieler Kalorien auch Bitterstoffe, die den Appetit steigern und auf diesem Weg Übergewicht fördern können. Neben Wasser entzieht Alkohol dem Körper auch Mineralstoffe, deren Verlust der Organismus versucht auszugleichen, so die AOK. Die Lust auf deftige und salzige Speisen steigt.

Umfrage zum Thema Abnehmen

So verhindern Sie, dass ein Bierbauch wächst

Folgende Tipps helfen dabei, die Entstehung eines Bierbauchs zu verhindern:

Auch interessant

Kommentare