1. 24vita
  2. Gesundheit

Blutdruck natürlich senken: Sieben Ernährungstipps bei Bluthochdruck

Erstellt:

Von: Judith Braun

Kommentare

Bluthochdruck wird häufig mit einer medikamentösen Therapie behandelt. Zusätzlich kann die richtige Ernährung jedoch einen positiven Einfluss haben.

Jeder dritte Erwachsene in Deutschland leidet laut Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) und der Deutschen Hochdruckliga unter Bluthochdruck (Hypertonie). Ein hoher Blutdruck erhöht den Druck auf die empfindlichen Gefäßwände, wodurch Folgeerkrankungen an Herz und Gefäßen entstehen können. Um den Blutdruck wieder zu senken, nehmen viele Betroffene Medikamente ein.
Wie allerdings die richtige Ernährung den Blutdruck positiv beeinflussen kann, verrät 24vita.de.

Wenn Sie unter Bluthochdruck leiden und diesen auf natürliche Art und Weise senken wollen, probieren Sie es mit sieben wirkungsvollen Ernährungstipps. Sollte Ihre Blutdruckwerte tatsächlich sinken, besprechen Sie dies mit ihrem Arzt. Er kann gegebenenfalls die Dosierung Ihrer Medikamente anpassen. Patienten sollten ihre Medikamente jedoch nie selbständig reduzieren oder gar absetzen. Dies kann gesundheitliche Folgen haben.

Dieser Beitrag beinhaltet lediglich allgemeine Informationen zum jeweiligen Gesundheitsthema und dient damit nicht der Selbstdiagnose, -behandlung oder -medikation. Er ersetzt keinesfalls den Arztbesuch. Individuelle Fragen zu Krankheitsbildern dürfen von unseren RedakteurInnen leider nicht beantwortet werden.

Auch interessant

Kommentare