1. 24vita
  2. Gesundheit

Handtuch wechseln: Nach fünf Tagen ist es ein Muss

Erstellt:

Von: Jasmin Farah

Kommentare

Wie oft wechseln Sie Ihr Dusch- oder Handtuch? Die meisten tun es offenbar zu selten. Die Folge können Infektionen und Hautreizungen sein.

München – Es gibt verschiedene Gründe, warum wir Handtücher nicht so oft wechseln bzw. waschen, wie wir sollten. Den einen liegt der Umweltaspekt am Herzen und sie möchten daher nicht mehr so viel Wasser verschwenden. Andere wiederum sehen keinen Grund dazu, schließlich ist man doch nach dem Duschen oder Hände waschen komplett sauber?

Dieser Logik zufolge trocknet man sowieso nur Stellen ab, die bereits zuvor mit Duschgel oder Seife gereinigt worden sind. Besonders, wenn die Dusch- und Handtücher optisch noch ansprechend aussehen, glauben viele, dass sie sie noch länger benutzen können. Falsch gedacht!

Handtuch wechseln: Nach fünf Tagen ist es ein Muss

Wie oft wechseln Sie Ihre Dusch- und Handtücher? Grundsätzlich empfiehlt es sich, sie nur drei bis Mal zu verwenden. (Symbolbild)
Wie oft wechseln Sie Ihre Dusch- und Handtücher? Grundsätzlich empfiehlt es sich, sie nur drei bis Mal zu verwenden. (Symbolbild) © leisuretime70/Imago

Denn nachdem wir sie benutzt haben, sind sie oftmals noch feucht und damit eine Brutstätte für Keime und Erreger. Außerdem gelangen Hautbakterien und andere Keime beim Abtrocknen in das Material des Tuchs. In diesem feuchtwarmen Klima finden sie ideale Bedingungen, um sich zu vermehren.

Zudem bewahren die meisten ihre (benutzten) Handtücher im Badezimmer auf, wo sich auch bei den meisten die Toilette befindet. Doch nach jeder Benutzung wirbelt es Fäkalbakterien daraus beim Spülen auf, diese verteilen sich dann wiederum im gesamten Raum.

Noch mehr spannende Gesundheits-Themen finden Sie im kostenlosen 24vita.de-Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Handtuch wechseln: Das gilt für Single- und Familienhaushalte

Um Infektionen untenrum sowie Hautreizungen zu vermeiden, ist es daher ratsam, benutzte Handtücher regelmäßig gegen frische auszutauschen. Bei Bade- oder Duschtüchern empfiehlt es sich, sie alle drei Tage oder nach dreimaliger Benutzung zu wechseln. Warten Sie aber nicht länger als maximal fünf Tage, wenn Sie täglich duschen. Anschließend hängen Sie das Handtuch auf, sodass es zwischendurch gut trocknen kann.

Ähnlich sieht es auch bei Handtüchern zum Hände trocknen aus. Haben Sie ein eigenes, dann sollten Sie es alle drei Tage austauschen. Benutzt hingegen die gesamte Familie ein Handtuch und es kann durch die ständige Benutzung nie richtig trocknen, sollten Sie es besser täglich abends in den Wäschekorb werfen.

Dieser Beitrag beinhaltet lediglich allgemeine Informationen zum jeweiligen Gesundheitsthema und dient damit nicht der Selbstdiagnose, -behandlung oder -medikation. Er ersetzt keinesfalls den Arztbesuch. Individuelle Fragen zu Krankheitsbildern dürfen von unseren RedakteurInnen leider nicht beantwortet werden.

Auch interessant

Kommentare