1. 24vita
  2. Krankheiten

Abnehmen mit Kaffee-Diät: Zusatz weglassen, damit sie wirkt

Erstellt:

Von: Judith Braun

Kommentare

Kaffee verbessert die Fettverbrennung und hemmt den Appetit. Deshalb gibt es eine eigene Kaffee-Diät. Allerdings sind ein paar Regeln zu beachten.

Kaffee hilft nicht nur beim Wachwerden und um morgens in die Puschen zu kommen. Der koffeinhaltige Muntermacher ist wohl auch ein wahres Wundermittel, wenn man ein paar überschüssige Pfunde verlieren möchte. Demnach kann Kaffee beispielsweise mit einem Schuss Zitronensaft ein echter Diät-Booster sein und beim Abnehmen helfen, wenn man auf die Uhrzeit des Trinkens achtet.

Die Wirkung von Kaffee auf das Gewicht ist inzwischen sogar wissenschaftlich belegt. Deshalb entwickelte der amerikanische Mediziner Dr. Bob Arnot im Jahr 2017 eine Kaffee-Diät, nachdem er in seinen Studien den Zusammenhang zwischen Kaffeekonsum und Gewichtsverlust erkannt hatte.

Abnehmen mit Kaffee-Diät: Milch weglassen, dann wirkt sie

Tasse schwarzer Kaffee
Kaffee pur kann beim Abnehmen wahre Wunder bewirken. © Panthermedia/IMAGO

Arnot fand heraus, dass Kaffee die Gesundheit verbessern und sogar für eine längere Lebensdauer sorgen kann – und gleichzeitig eben auch beim Abnehmen hilft. Wie man genau mit dem Genussmittel Gewicht verlieren kann, verewigte der Forscher in seinem Buch „The Coffee Lover‘ s Bible“. Laut seinen wissenschaftlichen Erkenntnissen sollten bei seiner Kaffee-Diät täglich 720 Milliliter (etwa drei Tassen) zu sich genommen werden. Allerdings gibt es dabei ein paar Dinge und Regeln zu beachten.

Zwar können Kaffee-Liebhaber während der Diät auch mehr als drei Tassen Kaffee trinken, allerdings sollte man auf zusätzliche Kalorien in Form von Zucker und Milch oder gar Sahne verzichten. Der Kaffee sollte also am besten schwarz getrunken werden. Außerdem empfiehlt der Experte eine helle Kaffeeröstung. Diese enthält nämlich mehr Antioxidantien, sogenannte Polyphenole. Diese können zusätzlich den gesundheitsfördernden Effekt steigern.

Noch mehr spannende Gesundheits-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Kaffee-Diät wirkt mit zusätzlicher Ernährungsumstellung und ausreichend Bewegung

Es wäre allerdings zu schön, um wahr zu sein, müssten wir nur drei Tassen Kaffee am Tag trinken und schon würden die Kilos von selbst verschwinden. Dem ist leider nicht so: Kaffee kurbelt zwar den Stoffwechsel an, verbessert die Fettverbrennung und hemmt den Appetit – ohne gesunde Ernährung und ausreichend Sport bewirkt er allerdings bei Weitem nicht so viel. Der Mediziner rät deshalb, die Ernährung während seiner Diät anzupassen und sich ausgewogen mit viel Gemüse, Obst, hochwertigem Eiweiß, gesunden Ölen sowie Vollkorn- anstatt Weißmehlprodukten zu ernähren.

Zudem sollte eine Mahlzeit mit einem selbst gemachten grünen Smoothie ersetzt. Die Diät sieht außerdem vor, dass man insgesamt nicht mehr als 1500 Kalorien täglich zu sich nimmt. Beim Kalorienzählen kann jedoch eine App helfen. Wenn man diese Regeln befolgt und mindestens drei Tassen schwarzen Kaffee am Tag trinkt, dann kann dieser das Abnehm-Vorhaben auch optimal unterstützen. Denn auch bei Espresso auf Orangensaft handelt es sich nicht wirklich um einen Diät-Geheimtipp.

Dieser Beitrag beinhaltet lediglich allgemeine Informationen zum jeweiligen Gesundheitsthema und dient damit nicht der Selbstdiagnose, -behandlung oder -medikation. Er ersetzt keinesfalls den Arztbesuch. Individuelle Fragen zu Krankheitsbildern dürfen von unseren Redakteurinnen und Redakteuren leider nicht beantwortet werden.

Auch interessant

Kommentare