1. 24vita
  2. Krankheiten

Corona positiv und plötzlich Quarantäne? So kriegen Sie die Krankschreibung

Erstellt:

Von: Jasmin Farah

Kommentare

Hat man sich mit Omikron infiziert, heißt das vor allem: Quarantäne. Doch wie komme ich an eine Krankschreibung vom Arzt?

Berlin – Was tun, wenn man sich mit Omikron angesteckt hat? Dann bleibt Ihnen nur die Quarantäne in den eigenen vier Wänden. Sie dürfen weder zur Arbeit gehen, einkaufen gehen, andere Menschen treffen noch an der frischen Luft spazieren.

Corona positiv und plötzlich Quarantäne? So kriegen Sie trotzdem eine Krankschreibung

Aktuell gilt: Nach einem zu Hause durchgeführten, positiven Selbsttest oder einem Antigen-Schnelltest in der Apotheke oder im Testzentrum sollten Sie vorsichtig sein. In jeglichem Verdachtsfall müssen Sie beim Hausarzt einen PCR-Test durchführen lassen, um die Corona-Infektion zu bestätigen.

Bis zum Testergebnis begeben Sie sich anschließend sofort in häusliche Isolation. Für die Quarantäne gilt, dass Sie diese in der Regel erst nach zehn Tagen ohne abschließenden Test verlassen dürfen. Zumindest, wenn Sie 48 Stunden vor Quarantäne-Ende symptomfrei sind. Haben Sie allerdings noch immer Beschwerden, verlängert sich die Quarantäne entsprechend.

Eine Frau liegt krank auf der Couch, im Vordergrund ist ein Nasenspray und ein Glas Wasser zu sehen. (Symbolbild)
Wenn Sie in Corona-Quarantäne sind, müssen Sie unverzüglich Ihren Arbeitgeber darüber informieren. (Symbolbild) © Christin Klose/dpa

Allerdings kann die Isolierungsdauer laut dem Robert Koch-Institut (RKI) nun auch auf sieben Tage verkürzt werden. Das gilt, wenn sie nicht nur 48 Stunden zuvor symptomfrei geblieben sind, sondern auch mit einem frühestens am Tag 7 abgenommenen negativen Antigentest oder PCR-Test nachweisen können, dass sie keinerlei Symptome mehr haben. Doch was jetzt, wenn die Quarantäne erst begonnen hat?

Corona: Plötzlich Quarantäne? Krankschreibung telefonisch anfordern

Neben Ihrem Hausarzt und möglichen Kontaktpersonen ist es auch wichtig, Ihrem Arbeitgeber sofort Bescheid zu geben. Sie sind schließlich krank und arbeitsunfähig. Dauert die Arbeitsunfähigkeit länger als drei Tage, brauchen Sie auch in Coronazeiten spätestens am darauffolgenden Arbeitstag eine Krankmeldung. Zeigen Sie die typischen Corona-Symptome, erhalten Sie die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung von Ihrem Hausarzt. Aber: Sind Sie allerdings symptomfrei, darf der behandelnde Arzt das nicht tun, auch wenn Sie corona-positiv getestet worden sind.

Noch mehr spannende Gesundheits-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Die Krankschreibung können Sie in häuslicher Isolation einfach telefonisch anfordern. Haben Sie nur leichte Corona-Symptome, können Sie sich aktuell bis zu sieben Tage per Telefon krankschreiben. Diese lässt sich telefonisch einmalig um weitere sieben Tage verlängern.

Corona: Plötzlich Quarantäne? Lohn wird weiter gezahlt

Allerdings verlangen manche Arztpraxen von Patienten für eine Krankschreibung eine Krankenkassenkarte. Mit der Begründung, dass sie nur so Rezepte oder Krankschreibungen ausstellen können. Dazu rufen Sie wiederum einfach bei Ihrer Krankenkasse an und beantragen online oder telefonisch eine Ersatzbescheinigung. Diese lassen Sie wiederum der Arztpraxis zukommen.

Sie müssen sich auch keine finanziellen Sorgen machen: Während ihrer Arbeitsunfähigkeit haben die meisten Anspruch auf gesetzliche Lohnfortzahlung. Wenn Sie nachweisen können, dass Sie an Covid-19 erkrankt sind und deshalb nicht arbeiten können, erhalten Sie Ihr Gehalt für den Zeitraum von sechs Wochen. Sind Sie gesetzlich versichert, erhalten Sie im Anschluss Krankengeld, welches in der Regel 67 Prozent des normalen Verdienstes entspricht. *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Dieser Beitrag beinhaltet lediglich allgemeine Informationen zum jeweiligen Gesundheitsthema und dient damit nicht der Selbstdiagnose, -behandlung oder -medikation. Er ersetzt keinesfalls den Arztbesuch. Individuelle Fragen zu Krankheitsbildern dürfen von unseren RedakteurInnen leider nicht beantwortet werden.

Auch interessant

Kommentare