1. 24vita
  2. Krankheiten

Corona überstanden? So erhalten Sie den Genesen-Status für Ihr Kind

Erstellt:

Von: Natalie Hull-Deichsel

Kommentare

Da ist zum Glück Ihr Kind wieder aus der Covid-Quarantäne befreit, doch wie war das mit dem Genesenen-Status nochmal?

Update vom 30. April, 8:00 Uhr: In den Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflegestellen findet wieder Regelbetrieb statt. Die Betreuung in offenen Gruppenkonzepten ist wieder möglich. Ab 1. Mai 2022 endet die Testnachweispflicht für Kinder und Beschäftigte. Die Kostenübernahme des Testangebots in der Kindertagesbetreuung durch die Bundesländer entfällt.

Erstmeldung vom 15. Februar 2022, 12:00 Uhr: Berlin – Welchen Eltern kommt dies nicht bekannt vor: Ihre Kinder werden aus der Schule oder Kita nach Hause geschickt, weil entweder sie selbst oder andere einen positiven Schnelltest in Händen halten. Dann heißt es für die betroffenen Eltern, Nerven bewahren und die Zeit der Quarantäne oder Isolierung – wenn das eigene Kind PCR-positiv bestätigt wurde – mit den Kindern im Homeoffice irgendwie hinbekommen.

Je nach Einrichtung müssen einzelne Kinder oder sogar Gruppen für bis zu zehn Tage in Quarantäne gehen. Experten wissen mittlerweile, dass der Verlauf einer Corona-Erkrankung bei Kindern recht mild und zum Teil ohne schwere Symptome verläuft. Um jedoch die Infektionskette von Covid-19 zu unterbrechen, gelten in Deutschland strenge Richtlinien in Einrichtungen für Kinder wie die Testpflicht dreimal pro Woche.

Corona überstanden? So erhalten Sie den Genesen-Status für Ihr Kind

Ist die Corona-Erkrankung und Quarantäne erstmal überstanden, setzt der Genesenenstatus Ihres Kindes frühestens 28 Tage nach Erhalt des ersten positiven PCR-Tests an. Statt wie zu Beginn 180 Tage, gilt der Nachweis „Genesen“ höchstens 90 Tage nach dem PCR-Testdatum, laut jüngster Richtlinien des Robert Koch-Instituts (RKI).

Mutter und Sohn schaukeln im Winter auf der Schaukel und halten Hände. (Symbolbild)
Wieder gesund macht das Spielen im Freien nach einer Corona-Infektion besonders Spaß. (Symbolbild) © Rachel Annie Bell/Imago

Genesenenstatus für Ihr Kind erhalten – wie und wo geht es?

Laut RKI können Sie das Zertifikat zur Corona-Genesung durch das Gesundheitsamt oder in Apotheken sowie beim Hausarzt erhalten. Laden Sie das Zertifikat zum Genesenenstatus Ihres Kindes digital in die CovPass-App oder Corona-Warn-App des Smartphones, um es jederzeit zur Hand zu haben und vorzeigen zu können.

Noch mehr spannende Gesundheitsthemen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Corona: Genesenes Kind gegen Corona impfen, oder nicht?

Eine Corona-Impfung ist in Deutschland mittlerweile für Kinder ab fünf Jahren empfohlen. Das RKI weist seit Dezember 2021 darauf hin, dass genesene Kinder ohne Vorerkrankungen zwischen fünf und elf Jahren „in der Regel vorerst nicht geimpft werden“ sollten. Die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt Covid-genesenen Kindern über zwölf Jahren eine einmalige Impfdosis im Abstand von mindestens drei Monaten nach der Infektion, unabhängig davon, ob sie vorerkrankt sind oder nicht. *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Dieser Beitrag beinhaltet lediglich allgemeine Informationen zum jeweiligen Gesundheitsthema und dient damit nicht der Selbstdiagnose, -behandlung oder -medikation. Er ersetzt keinesfalls den Arztbesuch. Individuelle Fragen zu Krankheitsbildern dürfen von unseren RedakteurInnen leider nicht beantwortet werden.

Auch interessant

Kommentare