1. 24vita
  2. Krankheiten

Endometriose: Social-Media-Aktion mit Stars sorgt für Furore

Erstellt:

Von: Jasmin Pospiech

Kommentare

Mit einer Petition sorgt eine 19-Jährige auf Instagram für ordentlich Aufmerksamkeit: Sie will, dass Endometriose von der Politik ernst genommen wird. Promis unterstützen sie.

Berlin – Tagelange, extreme Blutungen, Schmerzen, Krankheitsausfälle und Erschöpfung: Frauen, die an Endometriose leiden, müssen dieses Szenario Monat für Monat neu durchleiden. Ein Zustand, der das Leben der Frauen sehr belastet und sie für mehrere Tage teils außer Gefecht setzt. Dennoch ist über die Erkrankung kaum etwas bekannt, Aufklärung ist bitter nötig. Erst seit ein paar Jahren rückt sie immer mehr in den Fokus der Öffentlichkeit und der Ärzte.

Endometriose: Social-Media-Aktion mit Stars sorgt für Furore

Dabei gilt Endometriose als zweithäufigste gynäkologische Krankheit, von der eine von zehn Frauen betroffen ist. Bei einer Endometriose nisten sich Zellen, die der Gebärmutterschleimhaut ähnlich sind, fälschlicherweise außerhalb der Gebärmutterhöhle ein. Dort wuchern sie, breiten sich aus. Das führt zu den extremen Schmerzen. Bleibt sie unbehandelt, kann das sogar zur Unfruchtbarkeit führen.

Model Anna Wilken hält ein Bild in die Kamera, in dem sie auf die Krankheit Endometriose aufmerksam machen möchte.
Model Anna Wilken leidet seit Jahren unter Endometriose. Nun unterstützt sie eine Social-Media-Aktion. © anna.wilken/Instagram

Deshalb hat kürzlich die 19-jährige Britin Theresa Crone eine Petition namens #endendosilence in den sozialen Netzwerken gestartet, bei der innerhalb von zwei Wochen fast 90.000 Menschen unterschrieben haben. Nun hat die Berlinerin Roseanne „Rose“ Heise, ebenfalls eine Unterstützerin der Petition, eine eigene Social-Media-Aktion ins Leben gerufen. Sie erhält sogar prominente Unterstützung von Ex-GNTM-Kandidatin Anna Wilken (26), die ebenfalls von Endometriose betroffen ist.

Noch mehr spannende Gesundheits-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Endometriose: Influencer wollen Krankheit in öffentlichen Fokus rücken

Um in der Öffentlichkeit und auch von der Politik wahrgenommen zu werden, bittet sie ihre Follower: „Mach ein Foto (egal wovon) und schreibe diesen Satz darauf: ‚Endometriose soll endlich als lebenseinschränkende Krankheit anerkannt werden!‘“ Abschließend sollen die Betroffenen noch Bundeskanzler Olaf Scholz (63, SPD) und Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (58, SPD) in ihrem Post markieren.

Mit der Hoffnung, dass die Politiker gezwungen sind, das Thema endlich ernst zu nehmen und sich auch dazu zu äußern. Wenn das nicht helfe, stellt Model Wilken am Ende ihres Posts aber auch klar: „Ich werde eh nie mit der Aufklärung aufhören, solange noch so viel Luft nach oben ist.“ *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Dieser Beitrag beinhaltet lediglich allgemeine Informationen zum jeweiligen Gesundheitsthema und dient damit nicht der Selbstdiagnose, -behandlung oder -medikation. Er ersetzt keinesfalls den Arztbesuch. Individuelle Fragen zu Krankheitsbildern dürfen von unseren Redakteurinnen und Redakteuren leider nicht beantwortet werden.

Auch interessant

Kommentare