1. 24vita
  2. Krankheiten

Krankheit Progerie: YouTube-Star Adalia († 15) stirbt als alte Frau

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jasmin Farah

Kommentare

YouTube-Star Adalia Rose in Nahaufnahme
Adalia Rose war ein gefeierter YouTube-Star, mit gerade einmal 15 Jahren ist sie gestorben. © adalia06/Instagram

Sie hat Millionen Menschen in den sozialen Netzwerken berührt. Nun ist YouTube-Star Adalia gestorben. Trotz ihres Gendefekts hat sie bis zum Schluss gekämpft.

Texas – Zwölf Millionen Follower auf Facebook, fast drei Millionen auf YouTube, über 800.000 auf Instagram und TikTok: Adalia Rose ist berühmt. Trotz der schweren Krankheit Progerie, die Betroffene sehr entstellt, hat sie ihren Lebensmut nie verloren und wirkte in ihren Videos und Fotos stets gut gelaunt. Nun ist der Teenager mit gerade mal 15 Jahren verstorben.

Krankheit Progerie: YouTube-Star Adalia († 15) stirbt als alte Frau

Unter einem Bild, das ihre Familie auf Instagram gepostet hat, steht geschrieben: „Am 12. Januar 2022 wurde Adalia erlöst.“ Und weiter: „Sie kam leise auf die Welt und sie ging leise – aber Ihr Leben war weit davon entfernt. Sie hat MILLIONEN von Menschen berührt und bei allen, die sie kannten, den allergrößten Eindruck hinterlassen.“

Zeit ihres Lebens hat sie unter der unheilbaren „Benjamin Button“-Krankheit gelitten, auch Progerie oder Hutchinson-Gilford-Syndrom (HGPS) genannt.

Hierbei handelt es sich um eine genetisch bedingte Erkrankung, bei der Betroffene in Zeitraffer vorzeitig altern. Weltweit sollen etwa 200 bis 250 Kinder und Jugendliche von dem seltenen Gendefekt betroffen sein. Generell beträgt die Lebenserwartung gerade mal 14 Jahre.

Noch mehr spannende Gesundheits-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Krankheit Progerie: Familie verabschiedet sich von YouTube-Star

Doch trotz ihrer Krankheit hat sich Adalia vor der Kamera stets fröhlich präsentiert. Zuletzt hat der Teenager sogar noch ein Schmink-Tutorial gedreht, in dem sie ihren Followern zeigt, wie sie trotz ihres entstellten Gesichts gekonnt einen Eyeliner-Strich setzt.

Die Familie des verstorbenen YouTube-Stars durchleidet einen schweren Verlust und bittet um Zeit, in Ruhe trauern zu können. Doch sie ist sich sicher: „Sie hat keine Schmerzen mehr und tanzt jetzt zu all der Musik, die sie so liebt.“ Zudem bedankt sie sich bei den Ärzten und Pflegern von Adalia, die sie jahrelang aufopfernd versorgt haben. *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Dieser Beitrag beinhaltet lediglich allgemeine Informationen zum jeweiligen Gesundheitsthema und dient damit nicht der Selbstdiagnose, -behandlung oder -medikation. Er ersetzt keinesfalls den Arztbesuch. Individuelle Fragen zu Krankheitsbildern dürfen von unseren Redakteurinnen und Redakteuren leider nicht beantwortet werden.

Auch interessant

Kommentare