1. 24vita
  2. Prävention

Alkoholabstinenz: Was Verzicht auf Alkohol im Körper bewirkt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Kristina Wagenlehner

Keinen Alkohol zu trinken, gilt als angesagt. Zu Recht, denn Alkoholabstinenz kann im Körper Positives bewirken. Eine Ärztin erklärt.

Bad Bayersoien – „Sober Curious“, „Dry January“ und wie die Trends nicht alle heißen. Hinter diesen ausgesprochen – fancy – Namen steckt eigentlich eine ziemlich simple Angelegenheit: Für gewisse oder sogar unbestimmte Zeit keinen Alkohol zu trinken. Die Anhänger versprechen sich damit eine Menge positive Auswirkungen für Körper und Geist.

Alkoholabstinenz: Wann sind die ersten Veränderungen spürbar

Alkohol ist ein Zell- und Nervengift. Je nachdem, wie oft und wie viel Alkohol jemand zuvor im Alltag getrunken hat, wirkt der Entzug unterschiedlich schnell und die Veränderungen unterschiedlich stark. Trotzdem: Wer einige Wochen auf Alkohol verzichtet, tut seinem Körper etwas Gutes mit teils bemerkenswerten Veränderungen. Frauen können von dieser Umstellung besonders profitieren, denn ihnen schadet Alkohol besonders.

Alkoholabstinenz: Das passiert in den ersten Wochen

„Bereits während der ersten drei bis fünf Tage erholen sich Magen- und Darmschleimhaut, die durch regelmäßigen Alkoholkonsum geschädigt werden können“, sagt Dr. med. Reingard Herbst, Ärztin an der Nescure Privatklinik am See. Auch mental gäbe es spürbare Veränderungen: Der Schlaf soll sich innerhalb der ersten zwei Wochen deutlich verbessern. Das gilt vor allem für Personen, die gern ein Gläschen zum Einschlafen getrunken haben. Wie viel Schlaf Sie eigentlich benötigen, bestimmt auch das Alter.*

Auch psychisch kann einiges passieren: Viele fühlen sich zudem wacher und nehmen sich selbst und ihre Umwelt wieder mehr wahr. „Durch die Entlastung der Leber erfolgt bereits in den ersten vier Wochen der Abstinenz ein wahrer Energieschub, der durch den Dopamin getriggerten Antrieb zu neuen, körperlichen Aktivitäten führt. So werden häufig Sportarten oder Hobbies wieder aufgenommen, die vielleicht seit einiger Zeit vernachlässigt wurden“, sagt Dr. Herbst.

Alkoholabstinenz: Kurzfristige Veränderungen im Überblick

Die Alkoholabstinenz kann sich bereits nach kurzer Zeit auf den Körper auswirken:

Alkoholabstinenz: Das verändert sich nach mehreren Wochen und Monaten

Nach mehreren Wochen Alkoholabstinenz können auch Bekannte einen Unterschied sehen. Denn in den ersten vier Wochen werden, laut Herbst, Lymphstauungen abgebaut, das Hautbild verfeinert, die Konturen straffer und der Blick klarer. Manche Menschen nehmen auch ab, denn Alkohol hat viele Kalorien, die dann nicht auf der Hüfte landen. Und rauchen weniger, denn Alkohol fördert die Lust zu Rauchen.

Innerhalb der ersten drei Monate ohne Alkohol werden Leberfette abgebaut und Cholesterin und der Blutdruck gesenkt. Die Leber kann durchatmen und sich regenerieren. Mit neu gewonnener Kraft kann das Entgiftungsorgan wieder dafür sorgen, dass die Stoffe, die aus dem Darm kommen verwertet, gespeichert, umgewandelt oder abgebaut werden.

Noch mehr spannende Gesundheits-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können. *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Dieser Beitrag beinhaltet lediglich allgemeine Informationen zum jeweiligen Gesundheitsthema und dient damit nicht der Selbstdiagnose, -behandlung oder -medikation. Er ersetzt keinesfalls den Arztbesuch. Individuelle Fragen zu Krankheitsbildern dürfen von unseren RedakteurInnen leider nicht beantwortet werden.

Auch interessant

Kommentare