1. 24vita
  2. Prävention

Ernährungsberaterin warnt vor Kaffee-Gewohnheiten: Können Alterungsprozess beschleunigen

Erstellt:

Von: Judith Braun

Kommentare

Wer gerne Kaffee trinkt, kann meistens nur schwer auf ihn verzichten. Allerdings kann er sich negativ auf das Altern auswirken. Deshalb gilt es, ein paar Dinge zu beachten.

Kaffee ist nicht nur ein beliebter Wachmacher: Das koffeinhaltige Getränk kann nachweislich auch beim Abnehmen helfen. Dabei kommt es allerdings auf den richtigen Zeitpunkt des Trinkens an. Mit einem Schuss Zitronensaft wird er sogar zum echten Diät-Booster. Je nachdem, wann man Kaffee zu sich nimmt, kann er jedoch auch unerwünschte Nebenwirkungen haben. So ist bei manchen Gewohnheiten Vorsicht geboten, da der beliebte Muntermacher dadurch den Alterungsprozess beschleunigen kann.

Altern: Drei Kaffee-Gewohnheiten, die Alterungsprozess beschleunigen

Älterer Mann hält eine Kaffeetasse in der Hand
Menschen, die regelmäßig das Frühstück auslassen, leiden unter einem stärkeren kognitiven Abbau als Personen, die sich ausgewogen ernähren. Frühstück durch Kaffee zu ersetzen, empfiehlt sich deshalb nicht. © Robijn Page/IMAGO

Mithilfe der richtigen Ernährung kann man dem Altern entgegenwirken. Wer beispielsweise aufhört mit dem Essen, bevor er satt ist, kann mit dieser Essensregel nachweislich eine lebensverlängernde Wirkung erzielen. Gleichzeitig kann der Genuss von Kaffee dem gesunden Altern entgegenwirken. Deshalb sollten Sie in Zukunft besser auf folgende drei Gewohnheiten verzichten:

Noch mehr spannende Gesundheitsthemen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Dieser Beitrag beinhaltet lediglich allgemeine Informationen zum jeweiligen Gesundheitsthema und dient damit nicht der Selbstdiagnose, -behandlung oder -medikation. Er ersetzt keinesfalls den Arztbesuch. Individuelle Fragen zu Krankheitsbildern dürfen von unseren RedakteurInnen leider nicht beantwortet werden.

Auch interessant

Kommentare