1. 24vita
  2. Prävention

Besser schlafen: Mit Lavendel-Kamille-Latte ganz leicht entspannen

Erstellt:

Von: Judith Braun, Max Partelly

Kommentare

Wer sowieso schon gestresst und müde ist, kann oft nicht mehr abschalten. Dabei liegt die Entspannung eventuell nur ein kleines Rezept entfernt.

München – Leiden Sie manchmal unter Einschlafproblemen und liegen abends hellwach im Bett? Meist gehen uns genau dann, wenn wir müde sind und eigentlich schlafen wollen, noch tausend Dinge durch den Kopf. Der Streit mit dem Partner, das am nächsten Tag anstehende Gespräch mit dem Chef und sowieso ein viel zu voller Terminkalender. Loslassen von dem Stress und den Gedanken fällt uns gerade dann besonders schwer.

Zu Medikamenten zu greifen, mag uns in diesen Momenten dann aber auch vielleicht zu übertrieben erscheinen. Schließlich kann es doch nicht so schwer sein, einfach abzuschalten und endlich zu schlafen – oder? Die Ernährung kann bei Schlafproblemen durchaus einen Unterschied machen. Wer eine natürliche Unterstützung beim Entspannen und Einschlafen braucht, der kann sich vor dem Schlafengehen noch einen Lavendel-Kamille-Latte machen.

Lavendel-Kamille-Latte wartet mit mehreren Wirkstoffen gegen Stress und Unruhe auf

Wie der Name des Lavendel-Kamille-Latte schon vermuten lässt, handelt es sich um ein Getränk mit Milch (vom italienischen Latte). Die Milch wird bei der Zubereitung dieses Entspannungsdrinks erwärmt. Doch natürlich beruhigt nicht nur die Wärme. Wie Studien nahelegen, könnte auch der Stoff Tryptophan für die den Schlaf verbessernde Wirkung von Milch verantwortlich sein. Eine definitive Bestätigung hierfür konnte für die Einnahme am Abend in einer Metastudie noch nicht festgestellt werden. Wann die Milch getrunken wird, scheint keinen großen Einfluss zu haben.

Weniger komplex wird es bei den anderen beiden Zutaten für den Lavendel-Kamille-Latte. Laut wissenschaftlicher Hinweise wirkt Lavendel, der schon lange Zeit zur Entspannung genutzt wird, beruhigend auf das zentrale Nervensystem des Menschen. Kamille hingegen ist meist im Zusammenhang mit Erkältungstees bekannt oder als Salbe. Doch Kamille enthält auch den Wirkstoff Apigenin, welcher an die Benzodiazepin-Rezeptoren im zentralen Nervensystem binden und so die Nervenzellen beruhigen kann – auch das kann das Einschlafen leichter machen.

Füße einer Familie nebeneinander im Bett. (Symbolbild)
Sie haben Probleme beim Einschlafen? Dann probieren Sie es mal mit einem Lavendel-Kamille-Latte. (Symbolbild) © Rolf Kremming/IMAGO

Lavendel-Kamille-Latte: So braut man den leckeren Schlummertrunk

Viel braucht man nicht für den natürlichen Milchdrink, der beim Einschlafen hilft*. Lavendelblüten, Kamille und Milch werden benötigt. Wer auf den Effekt von Tryptophan hofft, muss jedoch zur tierischen Milch greifen. Wobei auch pflanzliche Alternativen in Ordnung sind. Im Schnitt nimmt der Mensch über die Ernährung bereits mehr als genug Tryptophan auf, um ausreichend Melatonin bilden zu können.

So gelingt die Lavendel-Kamille-Latte:

Schlafprobleme haben viele Gründe und deshalb gibt es viele Lösungsansätze

Wer nicht richtig schlafen kann, ist weniger leistungsfähig und die Stimmung leidet mit. Wenn Schlafprobleme länger anhalten*, ist eine Rücksprache mit einem Arzt immer eine gute Sache. Lösungsansätze können so vielfältig sein, wie die Gründe für die Schlafprobleme. So können manche Menschen mit einer Gewichtsdecke deutlich besser schlafen, während andere auf Melatonin als Nahrungsergänzungsmittel setzen.*Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Dieser Beitrag beinhaltet lediglich allgemeine Informationen zum jeweiligen Gesundheitsthema und dient damit nicht der Selbstdiagnose, -behandlung oder -medikation. Er ersetzt keinesfalls den Arztbesuch. Individuelle Fragen zu Krankheitsbildern dürfen von unseren RedakteurInnen leider nicht beantwortet werden.

Auch interessant

Kommentare