1. 24vita
  2. Prävention

Impfung für den Urlaub: In diesen Fällen müssen Sie Ihren Immunstatus auffrischen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Anna Katharina Küsters

Kommentare

Mit Beginn der Osterferien fragen sich viele, ob ihr aktueller Impfstatus am Urlaubsziel noch ausreicht. Ist eine weitere Spritze vor Reiseantritt nötig?

Berlin – Die Osterferien bieten für viele Menschen die erste Möglichkeit, nach dem Winter wieder in die Ferien zu fahren oder zu fliegen. Viele fragen sich nun aber, ob sie mit ihrem aktuellen Impfnachweis kreuz und quer durch Europa fahren dürfen, ohne dabei in Quarantäne oder einen aktuellen negativen Test vorlegen zu müssen. Die gute Nachricht ist, dass das Reisen innerhalb Europas deutlich einfacher geworden ist, als es noch vor einigen Monaten war. Urlauber müssen allerdings je nach Land einige Regeln beachten.

Impfung für Urlaub: In diesen Fällen müssen Sie Ihren Immunstatus auffrischen

Der Corona-Regeldschungel ist momentan kaum noch zu überblicken, daher hilft es, zuerst ein paar allgemeine Dinge zu klären. Die aktuellen EU-Reise-Regeln bestimmen, welche Dinge Urlauber bei der Grenzübertretung innerhalb der EU beachten sollten. Meist müssen Sie vollständig geimpft, genesen oder getestet sein. Als vollständig geimpft gelten laut EU-Bestimmung Personen,

Die EU-Länder haben jedoch noch Spielraum, wie streng sie diese Regeln zum Beispiel an der Grenze kontrollieren. In Schweden und den Niederlanden ist es beispielsweise nicht mehr nötig, seinen Impfstatus nachzuweisen.

Impfung für Urlaub: Rückreise und Reisen innerhalb Deutschlands

Wichtig ist auch, zu wissen, dass innerhalb Deutschlands andere Regeln gelten. Reisen Urlauber wieder nach Deutschland ein und müssen in einer Kontrolle ihren Impfstatus nachweisen, gilt der Genesenenstatus nur drei Monate.

Zu sehen ist ein Mann und eine Frau, die Masken tragen und zwei Koffer ziehen. (Symbolbild)
Innerhalb der EU müssen Urlauber geimpft, genesen oder getestet sein. (Symbolbild) © Eunika Sopotnicka/Imago

Verreisen Urlauber allerdings nur innerhalb Deutschlands, gelten sie als vollständig geimpft, wenn:

Liegt keine Impfung vor, sondern nur eine Genesung, gilt dieser Status innerhalb Deutschlands für drei Monate. Achtung: ein vollständiger Impfstatus liegt dann jedoch nicht vor. Menschen, die nur eine Dosis Johnson & Johnson erhalten haben und nicht genesen sind, gelten ebenfalls nicht als vollständig geimpft.

Noch mehr spannende Gesundheits-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Weitere tagesaktuelle Informationen finden Sie auch beim Robert-Koch-Insitut (RKI) und dem ADAC. In Paragraph 22a des Infektionsschutzgesetzes können Sie die aktuellen deutschlandweit geltenden Bestimmungen nachlesen.

Impfung für Urlaub: Reise ins EU-Ausland

Kompliziert ist das Ganze, das ist keine Frage. Aber es lohnt sich, sich durch die Regeln des RKI und der EU durchzulesen. Neben den EU-weiten Regeln darf jedes Land noch selbst entscheiden, wie streng oder weniger streng es kontrolliert beziehungsweise, ob es noch weitere Einschränkungen gibt.

Nach aktuellem Stand müssen Sie bei der Einreise in die gelisteten, beliebtesten Urlaubsländer noch folgende Dinge beachten (Stand 13. April 2022):

Das Reisen innerhalb der EU ist also möglich und leichter, als es auf den ersten Blick erscheint.*Wa.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Dieser Beitrag beinhaltet lediglich allgemeine Informationen zum jeweiligen Gesundheitsthema und dient damit nicht der Selbstdiagnose, -behandlung oder -medikation. Er ersetzt keinesfalls den Arztbesuch. Individuelle Fragen zu Krankheitsbildern dürfen von unseren RedakteurInnen leider nicht beantwortet werden.

Auch interessant

Kommentare