1. 24vita
  2. Prävention

Rückenschmerzen vorbeugen: Übungen für eine gesunde Wirbelsäule

Erstellt:

Von: Kristina Wagenlehner

Kommentare

Eine junge Frau steht vor einem Whiteboard mit Tabellen und hält ein Tablet in der Hand. (Symbolbild)
Eine aufrechte Haltung mit starken Rückenmuskeln beugt Rückenschmerzen vor. (Symbolbild) © Giorgio Fochesato/Imago

Eine starke Rückenmuskulatur mithilfe von Gymnastik hilft, um Rückenschmerzen vorzubeugen. Im 15-minütigen Video finden Sie effektive Übungen.

München – Brust raus, Kopf rein! Schon als Kind mussten wir mit Büchern auf dem Kopf umherlaufen, um die aufrechte Haltung zu trainieren und den Rücken gerade zu halten. Das hat durchaus seinen Sinn, denn mit einer ausgeprägten Rückenmuskulatur und einer guten Haltung lassen sich Rückenschmerzen vorbeugen.

Rückenschmerzen vorbeugen: Übungen für eine gesunde Wirbelsäule

Wir sitzen am Frühstückstisch, auf dem Weg zur Arbeit und abends auf dem Sofa – und natürlich in der Arbeit. Sitzen ist zwar bequem, aber für unsere Rückenmuskulatur ein Graus. Wenn wir den Rücken zusätzlich nicht beanspruchen, bauen die Muskeln ab und mit der Zeit drohen Rückenschmerzen. (Ergonomisches Arbeiten im Home-Office: Das sollten Sie Ihrem Rücken zuliebe beachten)

Noch mehr spannende Gesundheits-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Die beste Methode, um dem entgegenzuwirken, ist, die Rückenmuskulatur zu trainieren und die Wirbelsäule beweglich zu halten. Das kann zudem einem Bandscheibenvorfall vorbeugen. In der Regel wird dadurch auch die Haltung automatisch gerader, was zusätzlich gut für das Selbstbewusstsein ist.

Rückenschmerzen vorbeugen: Video mit Rückenübungen

Die selbsternannten Schmerzspezialisten Liebscher und Bracht stellen in einem Video sechs Übungen vor, die den Rücken dehnen und die Muskulatur stärken. Beides hilft, um Rückenschmerzen vorzubeugen. Außerdem helfen diese drei Tipps.* Um die Übungen durchzuführen, benötigen Sie ein Band oder Gürtel und ein hartes Kissen oder eine Faszienrolle, welche Sie für die fünfte Übung unter ihren Rücken legen können. Diese Übungen werden im Video vorgestellt:

Bracht empfiehlt, die Übungen so oft wie möglich zu machen – am besten sechsmal pro Woche. Doch keine Angst, wenn Sie das im Alltag nicht so oft schaffen. Bereits zwei bis drei Trainingseinheiten wirken sich positiv auf die Rückengesundheit aus und helfen, Rückenschmerzen vorzubeugen. *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Dieser Beitrag beinhaltet lediglich allgemeine Informationen zum jeweiligen Gesundheitsthema und dient damit nicht der Selbstdiagnose, -behandlung oder -medikation. Er ersetzt keinesfalls den Arztbesuch. Individuelle Fragen zu Krankheitsbildern dürfen von unseren Redakteurinnen und Redakteuren leider nicht beantwortet werden.

Auch interessant

Kommentare