1. 24vita
  2. Prävention

Schwangerschaft: Studie bestätigt, was viele schon lange wissen

Erstellt:

Von: Kristina Wagenlehner

Kommentare

Ein glückliches Paar steht vor einer Wand und sucht eine Wandfarbe aus. Die Frau ist schwanger. (Symbolbild)
Eine glückliche Schwangerschaft wirkt sich positiv auf die Gesundheit des Babys aus. (Symbolbild) © Westend61/Imago

Eine Schwangerschaftsstudie bestätigt, was einige schon intuitiv wissen: Die Gesundheit der Mutter hängt mit der des Kindes direkt zusammen.

Berlin – Dass sich Stress während der Schwangerschaft negativ auf die Gesundheit des Neugeborenen auswirkt, ist bewiesen. Ist die Mutter anhaltend angespannt, erhöht das zugleich das Krankheitsrisiko des Neugeborenen. Nun konnte das Gegenteil bestätigt werden: Eine glückliche Schwangerschaft hat positive Auswirkungen auf die Gesundheit des Kindes.

Schwangerschaftsstudie: Glückliche Mutter, gesundes Kind

Wenn die Mutter während der Schwangerschaft glücklich und zufrieden ist, schlägt sich das positiv auf die Gesundheit des Babys nieder. Und das ist sogar messbar – anhand der Länge der Telomere des Kindes. Telomere sind die Schutzkappen an den Enden der Chromosome, auf denen das Erbgut gespeichert ist. Sie werden bei jeder Zellteilung weitergegeben und verkürzen sich dabei jedes Mal.

Um mehr über diesen Zusammenhang herauszufinden, wurden in einer Studie der Charité von Glenn Verner und anderen über 650 Mutter-Kind-Paare untersucht. Die Studie, die im American Journal of Psychiatry veröffentlicht wurde, ergab: Mütterlicher Stress führt dazu, dass die Telomere der Neugeborenen kürzer waren. Bei einer glücklichen Schwangerschaft hingegen waren die Telomere signifikant länger.

Längere Telomere werden einem langen Leben und einem niedrigen Krankheitsrisiko in Verbindung gebracht. Kurze Telomere hingegen mit körperlichen und psychischen Erkrankungen sowie einem erhöhten Sterberisiko. Ist die Mutter also während der Schwangerschaft glücklich und zufrieden, kommt das Kind mit höherer Wahrscheinlichkeit gesund und munter auf die Welt.

Schwangerschaftsstudie: Tipps für mehr Wohlbefinden für Schwangere

Die Autoren der Studie unterstreichen, wie wichtig es ist, die psychische Gesundheit und das Wohlbefinden der Mutter während der Schwangerschaft zu fördern. Damit Ihr Kind möglichst lange Telomere bekommt, können Schwangere diese Tipps beherzigen:

Ein weiterer Tipp: Wer schwanger ist, sollte beim nächsten Einkauf ein Beutelchen Kirschen* auf das Kassenband legen. Kirschen enthalten viel Vitamin B, das der Körper während einer Schwangerschaft in größeren Mengen benötigt. Außerdem können die roten Vitaminbomben gegen die fiese Schwangerschaftsübelkeit helfen.

Noch mehr spannende Gesundheits-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können. *24garten.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Dieser Beitrag beinhaltet lediglich allgemeine Informationen zum jeweiligen Gesundheitsthema und dient damit nicht der Selbstdiagnose, -behandlung oder -medikation. Er ersetzt keinesfalls den Arztbesuch. Individuelle Fragen zu Krankheitsbildern dürfen von unseren Redakteurinnen und Redakteuren leider nicht beantwortet werden.

Auch interessant

Kommentare