1. 24vita
  2. Prävention

Workout am Morgen: Frau änderte Sport-Routine und damit ihr Leben

Erstellt:

Von: Judith Braun

Kommentare

Eine Frau joggt eine Straße entlang (Symbolbild).
Eine Frau veränderte ihre Routine und wurde zur Morgensportlerin (Symbolbild). © Cavan Images/IMAGO

Eine Journalistin änderte ihre tägliche Sport-Routine und trainierte anstatt abends nur noch morgens. Das Workout am Morgen veränderte ihr Leben.

Des Moines – Sind sie eine Lerche oder eine Eule? Falls Erstes zutrifft, zählen Sie zu den Frühaufstehern. Für sie sollte Aufstehen in den frühen Morgenstunden kein Problem darstellen. Ihre innere Uhr weckt sie vermutlich ganz automatisch zu einer frühen Uhrzeit, welche Eulen wohl als unmenschlich bezeichnen würden. Sind sie dann auch noch gerne sportlich unterwegs, fällt es Ihnen sicherlich nicht schwer, Ihr Workout bei Sonnenaufgang zu betreiben.

Eine frühmorgendliche Workout-Routine zu entwickeln, um regelmäßig den Tag mit Bewegung zu beginnen, stellt allerdings für viele Menschen eine echte Herausforderung dar. Zum Alltag einer freiberuflichen Journalistin gehörte das allabendliche Sport-Programm, bei dem sie Frust und Anspannung loswerden konnte. Doch als sie für einen Marathon trainierte und ihre Sporteinheit auf morgens verlegte, änderte das ihr Leben und sie wollte es nie wieder anders machen.

Workout am Morgen: Frau änderte Sport-Routine und damit ihr Leben

Einen Tag mit Workout zu starten, das konnte sich die sportbegeisterte Natascha Marsh kaum vorstellen, wie sie im US-Fitness- und Lifestyle-Magazin „Shape Online“ berichtete. Zwar liebte sie ihr Training am Abend nach einem 12-Stunden-Tag. Doch nach dem Aufwachen startete sie lieber langsam und gemütlich in den Tag. Mit einer ausgiebigen 5-Schritte-Hautpflege-Routine, ein bisschen Meditation, dem Zubereiten ihres Frühstücks oder dem Besuch eines Cafés in ihrer Umgebung.

Dann zwang sie allerdings ihr Ziel, einen Marathon zu laufen, dazu, ihre Sport-Routine auf die frühen Morgenstunden zu verlegen. 14 Tage lang startete sie direkt nach dem Aufstehen mit Joggen oder einem Fitnesskurs. Ihre einzige Regel: Sie musste ihr gesamtes Training des Tages vor 9 Uhr absolvieren.

Frühsport hat laut Experten viele Vorteile

Dabei gibt es laut Experten viele Vorteile eines Morgentrainings. Auch wenn es Forscher gibt, die laut einer Studie Sport am Morgen für keine gute Idee halten. Ein Workout nach dem Aufstehen kann beispielsweise die Fettverbrennung ankurbeln. Einen ähnlichen Effekt hat auch Kaffee mit Zitronensaft. Da der Körper während des Schlafens keine Nahrung aufnimmt, befindet er sich in einer Art Fastenzustand. Sollten sie also direkt nach dem Aufwachen ohne Frühstück mit dem Training starten, dann holt sich ihr Körper die Energie aus bestehenden Fettreserven und nicht aus der durch Nahrung aufgenommenen Glukose. Laut „Focus Online“ wird das Gehirn durch Frühsport leistungsfähiger und die Durchblutung des Herz-Kreislauf-Systems wird verbessert. Man wird insgesamt wacher und fitter.

Noch mehr spannende Gesundheitsthemen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können

Workout am Morgen: 5 Tipps für Sport-Routine – So bleiben Sie dran

Um das frühe Training in ihren täglichen Ablauf zu integrieren, halfen Marsh einige Punkte, die sie während ihrer Umstellung beachtete:

Workout am Morgen: „Hat die Stimmung meines ganzen Tages komplett verändert“

Inzwischen ist die Autorin zur Morgensportlerin geworden. „Mein Training zu beginnen, bevor ich mit der Arbeit anfing, hat die Stimmung meines ganzen Tages komplett verändert“, schildert Marsh ihre Erfahrung. Sie fühlte sich nicht nur energiegeladener, sondern auch konzentrierter und motivierter. Der Frühsport half ihr auch dabei, ausgelassener zu sein und sie litt unter weniger negativen Gedanken. Trotz der Routine hörte sie aber auch immer wieder auf ihren Körper und legte beispielsweise anstelle eines Fitnesskurses eine Yogaeinheit ein, wenn sie es ruhiger angehen musste. Am besten half ihr wohl ihre Nachtroutine.

Wer ernsthaft regelmäßig morgens Sport betreiben will, sollte sich in jedem Fall Zeit für die Umstellung lassen. Falls Sie beispielswiese mit dem Joggen abnehmen möchten, sollten sie typische Fehler dabei vermeiden. Eine gute Planung ist außerdem notwendig, so Marsh. Dazu gehört auch, etwaige Ausrutscher einzuplanen. Und sich diese natürlich auch zu verzeihen.

Dieser Beitrag beinhaltet lediglich allgemeine Informationen zum jeweiligen Gesundheitsthema und dient damit nicht der Selbstdiagnose, -behandlung oder -medikation. Er ersetzt keinesfalls den Arztbesuch. Individuelle Fragen zu Krankheitsbildern dürfen von unseren RedakteurInnen leider nicht beantwortet werden.

Auch interessant

Kommentare