1. 24vita
  2. Verbraucher

Corona: Auch Dänemark stoppt Moderna-Impfung für junge Menschen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jennifer Köllen

Wegen seltenen Herzmuskelentzündungen wird in Dänemark und Schweden die Corona-Impfung für junge Leute zunächst ausgesetzt. Manche sind besonders gefährdet.

Kopenhagen – Nachdem Schweden die Verabreichung des Corona-Vakzins von Moderna an Jüngere am Mittwoch (06.10.2021) vorerst ausgesetzt hat, stoppt nun auch Dänemark die Impfung für junge Menschen. Wie die dänische Gesundheitsverwaltung mitteilt, werden Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren auch hier ab sofort nur noch mit Biontech/Pfizer geimpft.

Der Grund ist eine Vorsichtsmaßnahme. Es gibt Berichte über mögliche, sehr seltene Nebenwirkungen der Impfung: Herzmuskel- und Herzbeutelentzündungen. Obwohl laut der Länder das Risiko sehr gering sei, wird dort zunächst niemand mehr mit Moderna geimpft, der im Jahr 1991 oder später geboren ist.

Seltene Herzmuskelentzündungen: Dänemark stoppt Corona-Impfung mit Moderna für Junge

Die dänische Gesundheitsbehörde verwies laut dem Magazin „Spiegel“ auf eine bisher noch nicht veröffentlichte nordische Studie, die nun an die Europäische Arzneimittelbehörde (EMA) gehen soll. Die dänische Behörde empfiehlt, Jugendliche stattdessen mit dem Mittel von Biontech und Pfizer zu impfen.

Hintergrund für den Impfstopp in Schweden und Dänemark war eine Erklärung der kanadischen Gesundheitsbehörde vergangene Woche. Diese veröffentlichte Daten, die nahelegen, dass Impfungen mit Moderna zu mehr Fällen von Herzentzündungen führen sollen als die mit Biontech/Pfizer. Gut zu wissen: Die Mehrheit der Betroffenen erkrankte relativ leicht und erholte sich schnell, so der „Spiegel“ weiter. Zulassungsbehörden hatten erklärt, die Vorteile der Impfung seien weiterhin größer als die Risiken.

Noch mehr spannende Gesundheits-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Seltene Herzmuskelentzündungen: Diese jungen Menschen sind besonders betroffen

Die Herzmuskel- und Herzbeutelentzündungen kommen offenbar häufiger bei Jugendlichen und Erwachsenen unter 30 Jahren vor – und häufiger bei (jungen) Männern. Verschiedene Länder hatten in den vergangenen Tage über ähnliche Erfahrungen berichtet.

In Schweden gilt die Entscheidung zunächst bis zum 01. Dezember.* Laut der Gesundheitsbehörde haben in Schweden bereits 81.000 Menschen in der betroffenen Altersgruppe die erste Dosis Moderna-Impfstoff erhalten. Die zweite steht noch aus. Es wird noch überlegt, womit sie jetzt geimpft werden sollen.

*Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Dieser Beitrag beinhaltet lediglich allgemeine Informationen zum jeweiligen Gesundheitsthema und dient damit nicht der Selbstdiagnose, -behandlung oder -medikation. Er ersetzt keinesfalls den Arztbesuch. Individuelle Fragen zu Krankheitsbildern dürfen von unseren Redakteurinnen und Redakteuren leider nicht beantwortet werden.

Auch interessant

Kommentare