1. 24vita
  2. Verbraucher

Deo selbst herstellen: Aus diesen Zutaten machen Sie eine eigene Deocreme

Erstellt:

Von: Kristina Wagenlehner

Kommentare

Ein eigenes Deo herzustellen, geht eigentlich ganz einfach. Dafür benötigen Sie nur eine Küche, ein paar Zutaten und ein bisschen Zeit.

Frankfurt am Main – Hoch die Hände, bald ist Wochenende! Damit sich auch die Personen neben uns auf das Wochenende freuen können, nutzen wir Deodorant. Es verhindert, dass der Schweiß zu stinken beginnt und kann die Schweißproduktion eindämmen.

Deocreme selbst herstellen: Die Frage nach dem „Warum?“

Wer bestimmte Inhaltsstoffe in industriellen Produkten nicht verträgt oder wissen will, was im Deo enthalten ist, kann sich mit ein paar Zutaten und Handgriffen ein eigenes Deo herstellen. Kritische Stoffe, die beispielsweise in Männerdeos gefunden wurden, fallen mit einem DIY-Deo weg. Ein weiterer Grund sein eigenes Deo herzustellen, ist der wegfallende Verpackungsmüll.

Deocreme selbst herstellen: Mit Natron natürlich gegen Gerüche

Natron gilt es Wundermittel* – auch um Schweißgeruch zu verhindern. Im Prinzip reicht es, wenn Sie sich eine Prise Natron unter die Achseln reiben. Natron erzeugt auf der Haut ein basisches Milieu, das die Vermehrung geruchsbildender Bakterien verhindert. Es wird neben kosmetischen Anwendungen auch zum Putzen verwendet und ist für Allergiker besonders geeignet. Das Problem bei Natron ist, dass es die Haut reizen kann – vor allem bei sensibler Haut. Hautfreundlicher ist eine Deocreme.

Deocreme selbst herstellen: Was Sie dafür brauchen

Neben Natron ist in einer Deocreme ein Öl enthalten, das die Basis der Creme bildet. Am häufigsten werden dafür Kokosöl oder Kakaobutter verwendet. Mit Kokosöl und Natron können Sie sich sogar die Zähne putzen. Kakaobutter gilt als besonders hautfreundlich. Das ätherische Öl ist nicht unbedingt nötig, aber es kann der Creme einen guten Duft verpassen. Ein paar Tropen Lavendelöl und der letzte Sommerurlaub in der Provence taucht in den Erinnerungen wieder auf. Rezepte für eine Deocreme gibt es viele. Wir stellen Ihnen eines von Öko-Test vor. Dazu benötigen Sie:

Deocreme selbst herstellen: Schmelzen, rühren, fertig

Vermischen Sie das Natron und das ätherische Öl in einer kleinen Schüssel. Lassen Sie derweil die Kakaobutter in einem warmen Wasserbad langsam schmelzen. Wenn die Butter flüssig ist, lassen Sie sie abkühlen bis sie etwas trüb wird. Rühren Sie dann die Natron-Öl-Mischung in die Kakaobutter. Umfüllen in den Tiegel und für 30 Minuten in den Kühlschrank – fertig.

Ein kleines Manko hat die selbst hergestellte Deocreme. Frisch aufgetragen kann sie zu weißen Flecken und Rändern an T-Shirts und Pullovern führen. Als Tipp: Erst anziehen, dann cremen.

Noch mehr spannende Gesundheits-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können. *Ruhr24.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Dieser Beitrag beinhaltet lediglich allgemeine Informationen zum jeweiligen Gesundheitsthema und dient damit nicht der Selbstdiagnose, -behandlung oder -medikation. Er ersetzt keinesfalls den Arztbesuch. Individuelle Fragen zu Krankheitsbildern dürfen von unseren RedakteurInnen leider nicht beantwortet werden.

Auch interessant

Kommentare