1. 24vita
  2. Verbraucher

Krebs: Neue Broschüre hilft nach der traurigen Diagnose

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Kristina Wagenlehner

Ein Paar, das Händchen hält. Close-up von den Händen. (Symbolbild)
Die Diagnose Krebs ist für viele ein Schock. Wissen über die Krankheit kann aber Ängste abbauen. (Symbolbild) © Eva Blanco/Imago

„Ihr Weg durch die Krebserkrankung“: Mit dieser neuen Broschüre bietet das Krebsinformationszentrum Hilfe nach der traurigen Diagnose Krebs. 

Heidelberg – Die Diagnose Krebs kann einem zunächst den Boden unter den Füßen wegziehen. Nach dem ersten Schock ist es jedoch wichtig, dass sich Betroffene über die Erkrankung informieren. Das erleichtert den weiteren Weg.

Krebs: Viele offene Fragen nach der Diagnose

Das Risiko an Krebs zu erkranken wird von vielen Faktoren beeinflusst: krebserregende Stoffe wie PAK, ein ungesunder Lebensstil, zu viel Sonne, Bauchfett oder auch verpasste Vorsorgeuntersuchungen. Was genau Krebsrisiko eigentlich bedeutet,* darüber berichtet Merkur.de.

Mit der Diagnose Krebs tauchen sofort oder spätestens im Laufe der Zeit jede Menge Fragen auf: Bekomme ich eine Chemotherapie? Wie sieht mein neuer Alltag aus? Werde ich wieder gesund? Hätte ich der Krebserkrankung vorbeugen können? Sicher ist: Das gewohnte Leben ändert sich – zumindest für eine gewisse Zeit – und man muss lernen, mit körperlichen und psychischen Belastungen umzugehen.

Krebs: Mit Wissen gegen die Angst

„Wissen hilft gegen Angst. Wissen hilft Ihnen beim Entscheiden“, erklärt der Krebsinformationsdienst in einem neuen Infoblatt. Die Broschüre „Ihr Weg durch die Krebserkrankung“ soll Patientinnen und Patienten einen Überblick und eine Orientierungshilfe im Umgang mit einer Krebserkrankung bieten.

Wichtig sei es, sich mit der Krankheit auseinanderzusetzen, betonen die Expertinnen und Experten des Krebsinformationsdienstes. Wer weiß, wie eine Krebstherapie, beispielsweise eine Stammzellentransplantation, funktioniert, kann besser über eine Behandlung mitentscheiden. Außerdem können die Patientinnen und Patienten besser mit Nebenwirkungen und Krankheitsfolgen umgehen. Denn sie wissen im Voraus, was sie erwarten kann: „Denn nichts ist schlimmer, als die Angst vor dem Unbekannten.“

Krebs: Die Inhalte der Broschüre

Interessierte können sich die Broschüre kostenlos auf der Internetseite „krebsinformationsdienst.de“ herunterladen oder kostenfrei bestellen – online, per E-Mail oder Telefon. Diese und weitere Inhalte bietet die Broschüre:

(Mit Material der dpa)

Noch mehr spannende Gesundheits-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können. *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Dieser Beitrag beinhaltet lediglich allgemeine Informationen zum jeweiligen Gesundheitsthema und dient damit nicht der Selbstdiagnose, -behandlung oder -medikation. Er ersetzt keinesfalls den Arztbesuch. Individuelle Fragen zu Krankheitsbildern dürfen von unseren Redakteurinnen und Redakteuren leider nicht beantwortet werden.

Auch interessant