1. 24vita
  2. Verbraucher

„Die Höhle der Löwen“ (Vox): Mutter-Tochter-Duo holt sich Deal mit Sattel-Sensation gegen Rückenschmerzen

Erstellt:

Von: Judith Braun

Kommentare

Zwei Unternehmerinnen entwickelten das bewegliche Sattelgelenk „FREIBEIK“. Bei der Vox-Sendung „Die Höhle der Löwen“ stellen sie es vor.

Update vom 3. Mai 2022: „Wir präsentieren Ihnen eine absolute Weltneuheit!“ – Mit dieser Ankündigung begannen die beiden Gründerinnen Iris-Sabine Langstädter (58) und Tochter Carmen ihren Pitch vor den Investoren der Vox-Show „Die Höhle der Löwen“ am Montagabend (3. Mai 2022). Und damit versprachen sie nicht zu wenig. Schließlich entwickelte Iris-Sabine mit „FREIBEIK“ ein Sattelgelenk, das es zuvor auf dem Markt noch nie gab und das vor allem den Rücken beim Radfahren entlasten soll (siehe Erstmeldung vom 27. April).

Tatsächlich konnte das Mutter-Tochter-Gespann aus Bremen die Investoren damit überzeugen und ergatterten sich einen Deal mit Großinvestor Carsten Maschmeyer (62) und Handelsexperte Ralf Dümmel (55). Für 190.000 Euro Investment erhalten die beiden Unternehmer nun 40 Prozent Anteile an der Firma.

„Die Höhle der Löwen“ (Vox) – „FREIBEIK“: Sattel schont Rücken beim Radfahren

Erstmeldung vom 27. April 2022: Bremen – Rückenschmerzen sind in der deutschen Bevölkerung ein weit verbreitetes Leiden. Laut einer Studie des Robert-Koch-Instituts (RKI) aus dem Jahr 2020 können sie die Lebensqualität von Betroffenen deutlich mindern. Gerade im Frühling, wenn die Fahrradsaison beginnt, klagen auch wieder viele Radfahrer über Rückenschmerzen. Das liegt meist an unbequemen Satteln.

Dieses Problem kennen auch Iris-Sabine Langstädtler (58) und ihre Tochter Carmen (31) von den Kunden aus ihrem familiengeführten Fahrradgeschäft. Mit einer neuen Geschäftsidee wollen sie diesem Problem deshalb endlich ein Ende setzen und die Investoren der Vox-Sendung „Die Höhle der Löwen“ mit ihrem „FREIBEIK“-Sattelgelenk überzeugen.

„Die Höhle der Löwen“ (Vox) – „FREIBEIK“: Ohne Rückenschmerzen Radfahren

Iris-Sabine Langstädter und Tochter Carmen präsentieren bei „Die Höhle der Löwen“ ihr „FREIBEIK“-Sattelgelenk.
Iris-Sabine Langstädter und Tochter Carmen präsentieren bei „Die Höhle der Löwen“ ihr „FREIBEIK“-Sattelgelenk. © Bernd-Michael Maurer/RTL

Ihre große Leidenschaft ist das Reiten. Denn dadurch hält sich die 58-Jährige Mutter und Einzelhandelskauffrau nicht nur fit und gesund. „Durch das Reiten wird z. B. meine Rückenmuskulatur gestärkt“, erklärt Iris-Sabine gegenüber „RTL“. Neben dem Reiten kennt sich Iris-Sabine allerdings auch gut mit Fahrradfahren aus. Aus den Gesprächen mit den Kunden ihres Fahrradgeschäfts weiß sie daher, dass ähnlich wie falsche Schuhe auch ein schlecht sitzender Sattel Rückenschmerzen oder Taubheit verursachen können.

„Eines der Hauptanliegen unserer Kunden sind Probleme mit dem Sattel. Sie kommen rein und klagen über Rückenschmerzen oder dass sie nicht bequem auf ihrem Fahrrad sitzen“, so die Gründerin. Schuld daran ist wohl die Starrheit der allermeisten Sattelvariationen. Dabei spielt es keine Rolle, ob sie günstig oder teuer sind: Alle bislang auf dem Markt erhältlichen Sattel seien fest auf dem Rad montiert. Dadurch ist keine Bewegung des Rückens möglich. Auch andere Sportarten können den Rücken übrigens belasten.

„Die Höhle der Löwen“ (Vox): Beweglicher Sattel als Gamechanger?

Die zündende Idee für einen möglichen „Gamechanger“ kam der 58-Jährigen schließlich bei ihrem Hobby, dem Reiten. „Wenn ich auf meinem Pferd sitze, sind die Bewegungen weich und bequem“, bemerkte die Einzelhandelskauffrau. „Durch die Reiterei habe ich mich sehr mit der Biomechanik auseinandergesetzt.“ Um auf dem Rad genauso bequem zu sitzen wie auf ihrem Pferd, entwickelte sie zusammen mit ihrem Ehemann Matthias „FREIBEIK“: ein bewegliches Sattelgelenk, das sich ganz einfach an fast jeden handelsüblichen Sattel montieren lässt. Damit wollen sie Radfahrern eine völlig neue Bewegungsfreiheit bieten.

„Der Sattel ist rundum beweglich und übersetzt die Bewegungen des Radfahrers ohne Rucken und Stucken“, erklärte Tochter Carmen. Das Gelenk sorgt nicht nur für sicheres Fahren, sondern auch für die Aktivierung ganzer Muskelgruppen während des Radfahrens. Schließlich weiß man, dass starke Muskeln sowie Gymnastik gegen Rückenschmerzen helfen. „Kurven kann man viel leichter drehen und der Schulterblick fällt leichter, weil der Sattel in alle Richtungen leicht mitkommt“, weiß Iris-Sabine. So können in Zukunft Rücken- und Nackenschmerzen während des beliebten Freizeitsports gemindert werden.

Noch mehr spannende Gesundheits-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

„Die Höhle der Löwen“ (Vox): Mutter-Tochter-Gespann will Investoren überzeugen

Für eine Serienproduktion benötigen die Unternehmerinnen ein Investment von 190.000 Euro und bieten dafür 25,1 Prozent Firmenanteile. Dafür wollen sie die Investoren von „Die Höhle der Löwen“ am Montagabend (2. Mai 2022) in der fünften Folge der aktuellen Staffel, wie Ex-Nationalkicker Michael Ballack eine Woche zuvor, von ihrer innovativen Idee überzeugen. Könnte es zu einem Deal kommen, dann finden Sie das Glück der Erde vielleicht bald nicht mehr nur auf dem Rücken der Pferde – sondern auch auf Ihrem Radsattel.

Dieser Beitrag beinhaltet lediglich allgemeine Informationen zum jeweiligen Gesundheitsthema und dient damit nicht der Selbstdiagnose, -behandlung oder -medikation. Er ersetzt keinesfalls den Arztbesuch. Individuelle Fragen zu Krankheitsbildern dürfen von unseren Redakteurinnen und Redakteuren leider nicht beantwortet werden.

Auch interessant

Kommentare