1. 24vita
  2. Verbraucher

Harvard-Studie: So viel Schlaf brauchen Sie wirklich

Erstellt:

Von: Jasmin Pospiech

Kommentare

Eine junge Frau liegt im Bett und schläft nackt in Bauchlage. (Symbolbild)
Wie lange sollten wir pro Nacht schlafen? Harvard-Forscher haben darauf jetzt eine Antwort gefunden. (Symbolbild) © Eva Blanco/Imago

Manche Experten raten Erwachsenen dazu, etwa acht Stunden pro Tag zu schlafen. Doch kann man das wirklich so vereinheitlichen? Forscher geben Aufschluss.

Cambridge (USA) – Was die Schlafdauer angeht, gibt es gefühlt unzählige Expertenmeinungen. Doch wer sich genauer mit dem Thema beschäftigt, hört und liest immer wieder die magische Zahl „Acht“. Um ausgeruht sein, wird also Erwachsenen empfohlen, mindestens acht Stunden pro Tag zu schlafen.

Harvard-Studie: So viel Schlaf brauchen Sie wirklich

Das bringe schließlich nur Vorteile mit sich: Der Körper kann regenerieren in der Nacht und man fühlt sich morgens gleich erholter und frischer. Doch es gibt einige Menschen, die weniger schlafen und sich nun Sorgen machen, auch wenn sie keine gesundheitlichen Nachteile verspüren. Und das müssen Sie auch nicht, erklärt zumindest Till Roenneberg, Leiter des Zentrums für Chronobiologie an der LMU München. Er geht davon aus, dass unser Schlafbedürfnis individuell unterschiedlich ist.

Während manche nur wenige Stunden Schlaf brauchen, um sich ausgeruht zu fühlen, gibt es andere, die sogar bis zu zwölf Stunden pro Tag im Bett verbringen könnten. Zu dem Ergebnis ist er mithilfe gesammelter Daten seiner Schlafdatenbank gekommen. Dafür hat Roenneberg über 80.000 Menschen nach ihren Schlafgewohnheiten befragt. Eine neue Studie der Harvard-Universität kommt hingegen zu einem anderen Schluss, zumindest was die Schlafdauer für die Mehrheit der Menschen angeht.

Wachen Sie nachts häufig auf, können Sie auch spezielle Schlafwäsche verwenden, um durchzuschlafen. Der SUBRA Schlafbody für Damen (werblicher Link) ist aus einem hochwertigen Seidegemisch, das dreimal weicher als Baumwolle ist und leicht kühlend und leicht auf der Haut liegt. Darüber hinaus kommt die Funktionsnachtwäsche in modischen Farben daher sowie vielen Größen daher.

Harvard-Studie: Sind acht Stunden Schlaf doch am besten?

Diese hat auf ihrer Webseite die Ergebnisse einer Untersuchung mit 4.000 Studienteilnehmern präsentiert. Die Studie soll ergeben haben, dass die Schlafdauer unsere Gehirnfunktion sowie unser Erinnerungsvermögen beeinflussen kann. Demnach haben die Forscher festgestellt, dass Probanden, die sechs Stunden oder weniger schliefen, Gedächtnisprobleme hatten.

Aber auch diejenigen, die neun Stunden oder mehr schliefen, sollen kognitive Störungen gezeigt haben. Demnach fiel es ihnen schwerer, Entscheidungen zu treffen. Darüber hinaus hatten die Teilnehmer häufiger depressive Verstimmungen sowie insgesamt einen höheren Körperfettanteil. Probanden hingegen, die durchschnittlich sieben bis acht Stunden schliefen, blieben großteils von den genannten negativen Auswirkungen verschont.

Wie es also scheint, ist die magische Zahl „Acht“, die viele Schlafexperten als optimale Schlafdauer angeben, für die meisten Menschen doch ausreichend, um sich am wohlsten fühlen.

Gesunder Schlaf dank optimalem Schlafklima

Um ausreichend zu schlafen, ist auch das richtige Schlafklima entscheidend. Der SUBRA Schlafbody für Damen (werblicher Link) sorgt für einen angenehmen Tragekomfort. Besonders dann, wenn Sie sich häufig in der Nacht drehen und dadurch aufwachen, bleibt der Body immer an Ort und Stelle. Er besteht unter anderem aus hochwertiger Seide und ist dadurch leicht auf der Haut, kühlend und transportiert gut Feuchtigkeit und Schweiß ab – für einen rundum gelungenen Schlaf.

Dieser Artikel enthält Affilate-Links.

Dieser Beitrag beinhaltet lediglich allgemeine Informationen zum jeweiligen Gesundheitsthema und dient damit nicht der Selbstdiagnose, -behandlung oder -medikation. Er ersetzt keinesfalls den Arztbesuch. Individuelle Fragen zu Krankheitsbildern dürfen von unseren RedakteurInnen leider nicht beantwortet werden.

Auch interessant

Kommentare