1. 24vita
  2. Verbraucher

„Die Höhle der Löwen“ (Vox): „Eine edle Idee“ aber kein Deal für die App „Routago“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Kristina Wagenlehner

Stefan Siebert und Gerd Güldenpfennig präsentieren ihr Produkt „Routago“ in der TV-Sendung „Die Höhle der Löwen“ (Vox).

Stefan Siebert und Gerd Güldenpfennig wollen mit „Routago“, einer Fußgängernavigation speziell für Sehbehinderte und Blinde, einen Investoren aus „Die Höhle der Löwen“ (Vox) überzeugen. © TVNOW/Bernd-Michael Maurer

„Eine edle Idee“, sagt Carsten Maschmeyer in der Sendung „Die Höhle der Löwen“ (Vox). Doch einen Deal bekam „Routago“ nicht.

Update vom 8. Juni, 08:30 Uhr: Viele Komplimente und Achtung erhielten Stefan Siebert und Gerd Güldenpfennig für ihre App „Routago“, die eine sichere Navigation für blinde und sehbehinderte Menschen ermöglicht. Doch die notwendigen Marketingkosten, um die gewünschten 100.000 Neukunden im dritten Jahr zu bekommen, waren den Löwen zu hoch. Es kam kein Deal zustande. Sichtlich enttäuscht verließen die Gründer „Die Höhle der Löwen“.

Erstmeldung vom 07. Juni, 15:44 Uhr: Köln – Mitten auf der Fahrbahn, über mehrspurige Straßen oder zwischen fahrenden Autos: So sieht die Fußgängernavigation von gängigen Apps aus. Für blinde Menschen und mit Menschen mit Sehbehinderung lebensgefährlich. Sie benötigen mehr Informationen als Sehende, um sich sicher im Straßenverkehr zu bewegen. Herkömmliche Navigationssysteme reichen da nicht aus. Die App „Routago“ hingegen berücksichtigt, wie der Fußgänger den Weg wahrnimmt.

„Die Höhle der Löwen“: Sichere Navigation für Menschen mit Behinderung

„Routago“ ist ein Start-up-Unternehmen, das in der Technologieregion Karlsruhe zusammen mit dem Forschungspartner Karlsruher Institut für Technologie (KIT) entwickelt wurde. Das Ziel: sichere Navigation für blinde und sehbehinderte Menschen. Stefan Siebert und Gerd Güldenpfennig präsentieren die App in der TV-Sendung „Die Höhle der Löwen“ und wollen einen Deal mit den Löwen eingehen.

„Die Höhle der Löwen“: Was macht „Routago“ besonders?

Gibt es eine sichere Unterführung, um über die Straße zu kommen? Macht die Straße einen Bogen? Oder wo ist die nächste Apotheke? Die App „Routago“ bietet umfangreiche Tools und Hilfsmittel, um blinde und sehbehinderte Menschen im Verkehr zu unterstützen. Via Voice-Over hören die Nutzer die Weg-Anweisungen. Die Smartphone-Kamera identifiziert Objekte und Personen und lenkt um sie herum. Außerdem kann der Weg vorher hörend abgelaufen werden. Die wichtigsten Funktionen von „Routago“:

„Die Höhle der Löwen“: Diesen Deal bieten die Gründer

Die App ist technisch bereit und kann bereits im App Store heruntergeladen werden. Was die Gründer nun brauchen, ist ein Investor oder eine Investorin, der oder die sie vor allem im Bereich Marketing und Vertrieb unterstützt. Ihr Angebot an die Löwen und Löwinnen lautet: 600.000 Euro für 20 Prozent der Firmenanteile.

„Die Höhle der Löwen“: Wann „Routago“ im Fernsehen läuft

Die Sendung mit „Routago“ läuft heute am 07. Juni um 20:15 Uhr auf Vox. Es ist bereits die zwölfte Folge der neunten Staffel. Neben „Routago“ versuchen auch „FitOaty“ und „B‘n‘Tree“* einen Investoren oder eine Investorin aus „Die Höhle der Löwen“ zu finden. Auf Tvnow läuft die Show zeitgleich im Livestream. Anschließend finden Sie dort alle Folgen in ganzer Länge. *24garten.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Dieser Beitrag beinhaltet lediglich allgemeine Informationen zum jeweiligen Gesundheitsthema und dient damit nicht der Selbstdiagnose, -behandlung oder -medikation. Er ersetzt keinesfalls den Arztbesuch. Individuelle Fragen zu Krankheitsbildern dürfen von unseren RedakteurInnen leider nicht beantwortet werden.

Auch interessant