1. 24vita
  2. Verbraucher

Impf-Aktion geht viral: 200 Marken ändern ihre Slogans wegen Corona

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jennifer Köllen

Kommentare

Fotomontage einer Person, die geimpft wird, mit dem Slogan von Fishermans Friend für die Aktion „Zusammen gegen Corona“. (Symbolbild)
Auch Fisherman‘s Friend macht bei der Impf-Aktion #ZusammenGegenCorona mit. (Symbolbild) © Wolfgang Kumm/Matthias Udwardi/dpa/imago

Da bewegt sich was: Bei einer Großaktion haben über 200 bekannte deutsche Marken wie BMW und Lidl ihre Slogans geändert. Ihr Appell: Lasst euch impfen!

Berlin – BMW, Lidl, McDonald’s, Porsche – Sie alle machen mit bei der großen Impfkampagne #ZusammenGegenCorona. Die Berliner Werbeagentur „antoni“ hatte die Idee, dass deutsche Marken ihre allseits bekannten Claims und Slogans verändern und die Menschen darin zum Impfen auffordern. Alle Unternehmen, die mitmachen, haben ihre Slogans auf ihren Social-Media-Kanälen veröffentlicht.

Der Grund: In Deutschland sind im Vergleich zu anderen europäischen Ländern immer noch wenige Menschen geimpft. In Spanien liegt die Impfquote etwa bei 79,1, Prozent, hierzulande bei 69,1 Prozent.

Impf-Aktion geht viral: 200 Marken ändern ihre Slogans wegen Corona

„Marken haben Einfluss und Reichweite. Warum also nicht beides für die Botschaft nutzen, dass die eigene Impfung für uns alle der beste Weg aus der Pandemie ist“, erklärte Sven Dörrenbächer, Managing Partner von antoni, die Impfkampagne gegenüber der Medien-Fachzeitschrift „Horizont“. Auch Bundeskanzler Olaf Scholz (63, SPD) unterstützt die Aktion.

Das sind einige der Werbeslogans:

Auf Twitter überschlagen sich die Nutzer mit Kommentaren. Die Bewertung der Impfaktion ist vor allem positiv und die Nutzer teilen ihre liebsten Kampagnen von #ZusammenGegenCorona:

Impf-Aktion geht viral: 200 deutsche Marken ändern Slogans – Impfgegner empört

Doch es gibt auch negative Stimmen. Denn das Engagement der Firmen provoziert natürlich die Impfgegner. So postete eine Userin auf der Porsche-Facebook-Seite: „Anscheinend will Porsche und Co sich bei den bereits vorhandenen Impfschäden mit Schadenersatz beteiligen“. Umso höher ist es den Unternehmen anzurechnen, dass sie ihren guten Ruf als Waffe im Kampf gegen das Virus einsetzen.

Die Agentur antoni hat schon Marken wie Aldi und McDonalds dazu gebracht, Slogans in Impf-Appelle zu ändern – und will nun noch weitere Unternehmen begeistern. Mit dem Versprechen: „Das ist erst der Anfang.“

*24auto.de und kreiszeitung.de sind Angebote von IPPEN.MEDIA.

Dieser Beitrag beinhaltet lediglich allgemeine Informationen zum jeweiligen Gesundheitsthema und dient damit nicht der Selbstdiagnose, -behandlung oder -medikation. Er ersetzt keinesfalls den Arztbesuch. Individuelle Fragen zu Krankheitsbildern dürfen von unseren RedakteurInnen leider nicht beantwortet werden.

Auch interessant

Kommentare