1. 24vita
  2. Verbraucher

Krafttraining im Freien: Tolle Übungen ohne Geräte

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Kristina Wagenlehner

Mann macht Sit-ups im Freien; Frontansicht (Symbolbild)
Sit-ups oder Kniebeugen: Krafttraining können Sie auch draußen betreiben (Symbolbild) ©  Westend61/Imago

Krafttraining im Freien – eine ganz besonders gute Idee! Diese vier Übungen sind wahre Klassiker, kommen ohne Geräte aus und stärken die Muskeln im ganzen Körper.

München – Die Fitnessstudios haben aufgrund der Corona-Pandemie immer noch geschlossen. Auf starke Muskeln müssen Sie deshalb nicht verzichten. Wir zeigen Ihnen vier Klassiker unter den Ganzkörperübungen, die Sie draußen auf einer Wiese oder im Park durchführen können.  

Krafttraining im Freien: Tipps

Bevor Sie starten: Suchen Sie sich eine Wiese oder einen Park mit weichem und möglichst geradem Untergrund. Werfen Sie auch einen Blick auf den Boden: Ameisen, Bienen und Hinterlassenschaften von Hunden könnten Ihr Training vermiesen. Wenn Sie mit einem Mund-Nasen-Schutz trainieren, können Sie wahrscheinlich schlechter ein- und ausatmen, aber um Ihre Gesundheit brauchen Sie sich deshalb aber keine Sorgen zu machen. Und wenn Sie einen Hula-Hoop-Reifen besitzen: Lassen Sie ihn doch einfach mal im Freien kreisen.

Krafttraining im Freien: Vier Übungen

Und falls es regnet und Sie ein Fitnessgerät daheim haben: Das sollten Sie über die Preise wissen.*

*Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Dieser Beitrag beinhaltet lediglich allgemeine Informationen zum jeweiligen Gesundheitsthema und dient damit nicht der Selbstdiagnose, -behandlung oder -medikation. Er ersetzt keinesfalls den Arztbesuch. Individuelle Fragen zu Krankheitsbildern dürfen von unseren RedakteurInnen leider nicht beantwortet werden.

Auch interessant

Kommentare