1. 24vita
  2. Verbraucher

Mittel gegen Kleidermotten bei Stiftung Warentest: Nur zwei bekamen Note „Gut“

Erstellt:

Von: Natalie Hull-Deichsel

Kommentare

Kleidermotten machen Löcher in Textilien und sind daher sehr unbeliebt. Welche Mittel gegen die kleinen Beißer sind für unsere Gesundheit unbedenklich?

Bonn – Mit bloßem Auge entdeckt man die sieben bis zehn Millimeter kleinen Tierchen nur schwer. Die hellgelben bis hellbräunlich glänzenden Kleidermotten (sog. Tineola bisselliella) können unbemerkt Kleidung und Textilien durchfressen, vorzugsweise tierische Materialien: Wolle, Angora, Alpaka, Kaschmir, Federn, Pelz oder Leder. Diese Stoffe enthalten das Eiweiß Keratin, von dem sich die Mottenlarven ernähren. Es sind nicht die ausgewachsenen Motten, die Löcher in die Wolle fressen, sondern ihre Larven, laut dem Umweltbundesamt in Deutschland. Das in Tierhaaren enthaltene Keratin benötigen sie für ihr Wachstum. Es gibt Mittel gegen Kleidermotten, die Stiftung Warentest näher untersucht hat: Welche wirken und vor allen Dingen, welche Wirkstoffe schaden nicht der Gesundheit?

Mittel gegen Kleidermotten bei Stiftung Warentest: Nur zwei bekamen Note „Gut“

Stiftung Warentest hat Mittel gegen Kleidermotten geprüft – welche sind gesundheitlich unbedenklich?
Es gibt verschiedene Möglichkeiten und Mittel, Kleidermotten vom Schrank fern zu halten. Welche sind gesundheitlich unbedenklich? (Symbolbild) © Danist/Imago

14 Mittel gegen Kleidermotten wurden näher unter die Lupe genommen und hinsichtlich Wirksamkeit untereinander verglichen. Die getesteten Mittel gegen Kleidermotten basieren auf biochemischen, chemischen oder ätherischen Wirkstoffen. Nur zwei Produkte schnitten mit dem Qualitätsurteil „Gut“ ab, jeweils drei mit „Befriedigend“ sowie „Ausreichend“ und sogar sechs mit der Note „Mangelhaft“. Die Note 2 ging an:

Im Test: Mittel gegen Kleidermotten können allergische Reaktionen verursachen

Fünf Mittel gegen Kleidermotten, die Stiftung Warentest testete, setzen auf Lavandinöl, das heißt ein ätherisches Öl als Wirkstoff. Lavandin ist eine Lavendelart. Wichtig zu wissen: Ätherische Öle können bei manchen Menschen Allergien, Unwohlsein und Kopfschmerzen auslösen.

Bei folgenden Pflanzen gibt es Hinweise darauf, dass deren Düfte Kleidermotten vertreiben:

Im Test: Mittel gegen Motten können Kopfschmerzen sowie Hautreaktionen auslösen

Sechs der getesteten Kleidermottenmittel – darunter das „Motten-Papier“ des Herstellers Nexa Lotte – basieren auf dem chemischen Wirkstoff Trans­flu­thrin. Dieses tötet die kleinen, unscheinbaren – zu den Schmetterlingen zählenden – Nachtfalter zwar ab, doch Transfluthrin und andere Pyrethroide können Reaktionen der Haut und Augenreizungen verursachen sowie zu Kopfschmerzen und Augenreizungen führen.

Noch mehr spannende Gesundheits-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Mittel gegen Kleidermotten im Test: Pheromone als Wirkstoff am unbedenklichsten

Drei Produkte sind auf biochemischer Basis und mit „Pheromon“ gekennzeichnet. In der Praxis bedeutet das: Die männlichen Motten werden durch Pheromon, das heißt den artspezifischen Sexuallockstoff angelockt und bleiben an dem Klebestreifen der Falle hängen. Somit können die männlichen Motten die Weibchen nicht mehr befruchten, wodurch die Eiablage der Weibchen und damit Nachkommen verhindert werden. Die biochemischen Substanzen gelten gesundheitlich als unbedenklich für den Menschen.

Kleidermotten, Lebensmittelmotten oder andere Nachtfalter? Art der Motte und Risiken

Sichten Sie Motten in Ihrem Zuhause, sollten Sie am besten zunächst einmal eruieren, um welche Motte es sich handelt. Entscheidend kann auch sein, an welchem Ort und in welchem Zimmer die Motte zu sehen ist – im Schlafzimmer, Nähe des Kleiderschranks, in der Küche oder in der Nähe einer Lichtquelle. Gewöhnliche Nachtfalter verirren sich häufig irrtümlich ins Innere, da sie sich vom Licht angezogen fühlen. Auch wenn viele Menschen mit ihnen eher Ekel verbinden, stellen sie für den Menschen in der Regel kein gesundheitliches Risiko dar. Nachtfalter sind im Freien, im Garten oder freien Parkanlagen zu Hause. Im Gegensatz zu den kleinen Kleidermotten haben Nachtfalter einen breiten Körper und können in den verschiedensten Farben erscheinen.

Lebensmittelmotten sind eher schmal und bräunlich-rot oder schwarz. Der Kot und das Netz bzw. Gespinst der Lebensmittelmotten enthalten potenziell Allergie-auslösende Substanzen. Daher wäre es ratsam, Lebensmittelmotten so schnell wie möglich loszuwerden

Dieser Beitrag beinhaltet lediglich allgemeine Informationen zum jeweiligen Gesundheitsthema und dient damit nicht der Selbstdiagnose, -behandlung oder -medikation. Er ersetzt keinesfalls den Arztbesuch. Individuelle Fragen zu Krankheitsbildern dürfen von unseren Redakteurinnen und Redakteuren leider nicht beantwortet werden.

Auch interessant

Kommentare