1. 24vita
  2. Verbraucher

Schlafmedizin: Darum ist es gesünder, ohne Schlafanzug zu schlafen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jasmin Pospiech

Kommentare

Füße auf einem Bett im Schlafzimmer, dazu Laken und Decke (Symbolbild)
Ohne Schlafanzug zu ruhen, bringt viele Vorteile – auch für Paarbeziehungen. (Symbolbild) © Artinun Prekmoung/Imago

Für Sie kommt es nicht infrage, nachts hüllenlos zu schlafen? Studien bewegen jetzt zum Umdenken. Vor allem für Männer hat das viele Vorteile.

München – Endlich schnell ein- und gut durchschlafen: Das wünschen sich viele Deutsche. Doch die Realität sieht anders aus: Immer mehr Bürger hierzulande leiden an Schlafstörungen, Tendenz steigend. Das berichtet die Deutsche Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin (DGSM).

Doch es gibt ein paar Tricks und Tipps, wie man dafür sorgen kann, erholsam zu schlafen. Einer davon ist im ersten Moment vielleicht befremdlich, doch Studien bestätigen es: Wer gesund sein und morgens fit in den Tag starten will, sollte künftig hüllenlos schlafen!

Schlafmedizin: Studie belegt, es ist gesünder, ohne Schlafanzug zu schlafen

Die meisten können sich das nicht vorstellen, schließlich tragen sie von klein auf einen Schlafanzug. Friert man ohne Pyjama denn nicht? Doch in Deutschland gibt es laut einer Umfrage des Möbelherstellers Ikea in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsunternehmen YouGov von 2017 mehr Menschen, die unbekleidet ins Bett gehen, als man denkt. Demnach sollen 41 Prozent der 5.000 befragten Personen angegeben haben, dass sie gerne hüllenlos schlafen. Und Schlafexperten befürworten das sogar.

Denn es habe besonders für Männer nur Vorteile. Demnach können sie so in der Nacht einer Überhitzung entgegensteuern, das führt zu einem besseren Schlafempfinden. Zudem hilft das Schlafen ohne Pyjama auch untenrum. Schließlich sollen sich kühlere Temperaturen im Bett auch positiv auf die Spermienqualität und damit auf die männliche Fruchtbarkeit auswirken. Darüber hinaus kurbelt es das Liebeslieben vieler Paare im Bett an.

Damit es aber alleine oder zu zweit im Bett nicht kalt wird, können Sie sich in das Mako-Satin Bettwäsche-Set ELLA (werblicher Link) kuscheln. Es besteht aus 100 Prozent Satin-Baumwolle und sorgt das ganze Jahr über für ein optimales Schlafklima.

Schlafmedizin: Studie belegt, es ist gesünder, ohne Schlafanzug zu schlafen

Für Paare, bei denen die Luft schon raus ist, kann es ein Tipp sein, nachts einfach mal die Kleidung wegzulassen. Denn allein der Hautkontakt sorgt dafür, dass man auf Hochtouren kommt. Aber auch das Kuscheln an sich führt dazu, dass das „Kuschelhormon“ Oxytozin ausgeschüttet und gleichzeitig das Stresshormon Cortisol abgebaut wird. Mit der Folge, dass wir uns glücklicher und entspannter fühlen. Und gesünder ist das hüllenlose Schlafen auch, sagen Mediziner.

Wer schließlich dick eingepackt schläft, der kann nicht richtig abschwitzen. Das bedeutet, dass der Schlafanzug samt Unterhose besonders im Genitalbereich dafür sorgt, dass sich Hefepilze im dunklen und feuchten Klima wohlfühlen. Infolgedessen vermehren sie sich und es kann zu einer Infektion untenrum kommen. Das ist unangenehm und schmerzhaft. Um dem vorzubeugen, sollte man sicherstellen, dass vor allem im Genital genug Luft hinkommt. Und das geht am einfachsten, wenn man ohne Pyjama ins Bett steigt.

Erholsam schlafen ohne Kleidung

Wer das Schlafen ohne Pyjama & Co. ausprobieren möchte, braucht nicht zu frieren. Die Mako-Satin Bettwäsche ELLA (werblicher Link) ist schön flauschig und hält warm. Das Set besteht aus 100 Prozent Satin-Baumwolle und ist dadurch atmungsaktiv und reguliert die Feuchtigkeitszufuhr. Zudem verfügt es über eine große Auswahl an modischen Farben und ist in verschiedenen Größen erhältlich.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links.

Dieser Beitrag beinhaltet lediglich allgemeine Informationen zum jeweiligen Gesundheitsthema und dient damit nicht der Selbstdiagnose, -behandlung oder -medikation. Er ersetzt keinesfalls den Arztbesuch. Individuelle Fragen zu Krankheitsbildern dürfen von unseren RedakteurInnen leider nicht beantwortet werden.

Auch interessant

Kommentare