1. 24vita
  2. Verbraucher

Splitter schmerzfrei entfernen: Mutter verrät genialen Trick auf Youtube

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Kristina Wagenlehner

Eine Kinderärztin guckt auf die Hand eines Mädchens, das auf dem Schoß ihrer Mutter sitzt. (Symbolbild)
Splitter, Schiefer oder Spreißel: Kleine Holzsplitter in der Haut können Sie mit einem einfachen Trick auch ohne Pinzette entfernen. (Symbolbild) © Imago

Eine Mutter aus den USA hat einen genialen Trick gefunden, um Splitter schmerzfrei und einfach zu entfernen. Wir haben das Video.

USA – Sanft mit dem Zeigefinger über die Holzbank gestrichen, und schon, „Au, ich habe mir einen Schiefer eingezogen“. Was dann folgt: Wildes Hantieren mit einer Pinzette, um den fiesen Splitter zu entfernen. Das ist nicht nur für Kinder unangenehm. Eine Mutter hat ein viel bessere Alternative gefunden.

Splitter schmerzfrei entfernen: Was sie dafür brauchen

Splitter, Schiefer oder Spreißel – egal wie man ihn nennt, der kleine Splitter in der Haut ist unangenehm und muss wieder heraus. Meistens verwendet man dafür eine Pinzette. Das funktioniert aber nicht immer so richtig gut. Oft doktert man, gefühlt Stunden, an dem Splitter herum und er steckt immer noch drin, im schlimmsten Falle tiefer oder man hat ihn aus Versehen abgerissen. Gerade für Kinder ist das eine Tortur.

Tanya Haensel, eine Mutter aus den USA, kennt das Problem. Zur Freude vieler hat sie einen genialen Trick gefunden, um Schiefer schnell, einfach und ohne Schmerzen komplett zu entfernen. Ein Video dazu hat sie auf Youtube gepostet und die User lieben es.

Splitter schmerzfrei entfernen: Was Sie dafür brauchen

Um den Splitter schmerzfrei aus der Hand Ihres Kindes zu bekommen, benötigen Sie folgende Dinge:

Dann gehen Sie wie folgt vor: Nehmen Sie die Spritze und schneiden Sie den oberen schmalen Teil der Spritze, den sogenannten Spritzenkonus, mit einer Schere oder einem scharfen Messer ab. Suchen Sie dann das Ende des Splitters, das am wenigsten tief in der Haut steckt. Setzen Sie die Öffnung direkt auf diese Stelle und ziehen Sie die Spritze auf.

Es entsteht ein Unterdruck, der den Schiefer aus der Haut zieht. Laut Haensel ganz ohne Schmerzen und in Sekundenschnelle. Desinfizieren Sie danach die kleine Wunde, um einer Entzündung vorzubeugen. Haben Sie den letzten Schritt vergessen oder es ist trotzdem zu einer Entzündung gekommen, dann können Sie mit diesen Lebensmitteln entgegenwirken.*

Sehen Sie hier das Video:

Noch mehr spannende Gesundheits-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können. *24garten.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Dieser Beitrag beinhaltet lediglich allgemeine Informationen zum jeweiligen Gesundheitsthema und dient damit nicht der Selbstdiagnose, -behandlung oder -medikation. Er ersetzt keinesfalls den Arztbesuch. Individuelle Fragen zu Krankheitsbildern dürfen von unseren Redakteurinnen und Redakteuren leider nicht beantwortet werden.

Auch interessant

Kommentare