1. 24vita
  2. Wissen

Verblüffende Studie: Wenn Sie das ständig tun, sind Sie außergewöhnlich intelligent

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jasmin Pospiech

Schon wieder etwas vergessen? Keine Sorge, das bedeutet nicht, dass Ihre Gehirnzellen frühzeitig ergrauen. Das Gegenteil ist Forschern zufolge der Fall.

Toronto – Sie haben schon wieder den Geburtstag Ihrer besten Freundin vergessen? Oder müssen erneut umdrehen, weil sie wiederholt den Schlüssel irgendwo liegen gelassen haben? Dann gibt es jetzt gute Neuigkeiten: Nein, Sie müssen sich keine Sorgen machen, dass Sie schon am Beginn einer einsetzenden Demenz stehen. Stattdessen kann Ihre Vergesslichkeit sogar ein sehr gutes Zeichen sein, sagen Forscher.

Studie zeigt: Wenn Sie das ständig tun, sind Sie außergewöhnlich intelligent

Wie Neurowissenschaftler der University of Toronto jetzt in Untersuchungen herausgefunden haben, könnte Ihre Schusseligkeit daran liegen, dass sie besonders intelligent sind. Die beiden Forscher Blake A. Richards und Paul W. Frankland kommen in ihrer Studie zu dem Ergebnis, dass es gut und wichtig ist, dass unser Gehirn schnell wieder vergisst. (Alzheimer vorbeugen: Tipps, wie Sie gesund altern)

Eine junge Frau schaut in ihrer Handtasche nach. (Symbolbild)
Schon wieder etwas vergessen? Das kann Forschern zufolge auch ein gutes Zeichen sein. (Symbolbild) © Westend61/Imago

Schließlich sollen Erinnerungen gar nicht dazu da sein, um besonders lange und detailreich in unserem Oberstübchen abgespeichert zu werden. Stattdessen speichert das Gehirn nur wirklich wichtige Dinge im Langzeitgedächtnis ab, welche benötigt werden, um die bestmöglichen Entscheidungen in schwierigen Lebenssituationen zu treffen. („Großmutter-Neuronen“: Bahnbrechende Entdeckung bei Gehirnzellen)

Studie zeigt: Vergesslichkeit hat wichtige Funktion im Gehirn

„Unwichtige“ Details wie etwa Geburtsdaten oder wo man was hingelegt hat, fallen dagegen schnell wieder heraus. Die Namen der Geschäftspartner hingegen, mit denen man etwa regelmäßig verkehrt, bleiben dafür länger im Gedächtnis. Aus gutem Grund. Schließlich zieht man aus der Beziehung einen (finanziellen) Nutzen und sollte sich daher aufmerksam um seine Kontakte kümmern. (Nervennahrung: Diese fünf Lebensmittel sind besonders gesund fürs Gehirn)

Noch mehr spannende Gesundheits-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Bei manchen Menschen passiert es also schneller, dass Informationen, die nicht regelmäßig genutzt oder gebraucht werden, einfach überschrieben werden, um so mehr Platz oder „Arbeitsspeicher“ zu schaffen. Dadurch könne man sich den Forschern zufolge besser auf neue Dinge, Umgebungen oder Situationen einlassen und darauf konzentrieren.*

Manche Menschen werden zwar für ihre Vergesslichkeit von anderen verspottet – doch eigentlich bedeutet diese Eigenschaft nichts weiter, als dass ihr Gehirn sehr effektiv arbeitet und sie in der Lage sind, sich schnell an Gegebenheiten anzupassen und besonders kluge Entscheidungen zu treffen. *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Dieser Beitrag beinhaltet lediglich allgemeine Informationen zum jeweiligen Gesundheitsthema und dient damit nicht der Selbstdiagnose, -behandlung oder -medikation. Er ersetzt keinesfalls den Arztbesuch. Individuelle Fragen zu Krankheitsbildern dürfen von unseren Redakteurinnen und Redakteuren leider nicht beantwortet werden.

Auch interessant

Kommentare